12.09.2018 - 14:15 Uhr
Axtheid-Berg bei VilseckOberpfalz

Tag der Frauen beim Vilsecker Bergfest

Ganz im Zeichen der Frauen steht das Vilsecker Bergfest. Viele Gläubige feiern in der Kirche den Gottesdienst mit, den Pfarrer Christian Schulz zelebriert.

Am Tag der Frauen stellen sich Pfarrer Christian Schulz und Pfarrvikar Hruday Kumar Madanu (Mitte) mit den Fahnenabordnungen der Frauenbund-Zweigvereine an der Bergkirche auf.

(rha) Mit dem Hahnbacher Geistlichen zogen Pfarrvikar Hruday Kumar Madanu und Diakon Dieter Gerstacker in das Gotteshaus ein. Ihnen folgten die Fahnenabordnungen der Frauenbund-Zweigvereine aus Hahnbach, Schnaittenbach, Rosenberg Herz-Jesu, Schlicht und Vilseck.

Die zentrale Frage dieser Festwoche „Wer ist Christus für uns heute?“ stellte Pfarrer Schulz in den Mittelpunkt seiner Predigt. Menschen würden sich mitunter zu Herren über Leben und Tod aufschwingen, stellte er fest. "Das ist jedoch eine erbärmliche Macht", stellte er fest. Christus mache deutlich, wer Herr über Leben und Tod sei, wenn er sage: Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt. Der Prediger folgerte daraus: "Selbst der Tod kann uns das Leben nicht entreißen, denn wir haben von Anbeginn die Fülle des Lebens von Gott erhalten. Christus hat den Tod mit Sinn erfüllt und er ist der Einzige, der wahres, bleibendes Leben zu schenken vermag. Er ist der wahre Herr über Leben und Tod.“

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.