16.09.2021 - 11:18 Uhr
BärnauOberpfalz

Beschwingtes Standkonzert der „Grenzlandbuam“ Bärnau im Fischhofpark

Die „Grenzlandbuam“ waren am Sonntag zu einem Standkonzert in den Fischhofpark gekommen. Im Bild die Musiker unter der Leitung von Günther Freundl.
von Konrad RosnerProfil

Bei strahlend blauem Himmel und besten äußeren Bedingungen fand am Sonntagnachmittag ein eindrucksvolles Standkonzert der Stadt- und Jugendblaskapelle "Grenzlandbuam" Bärnau im Tirschenreuther Fischhofpark statt. Das rund 75-minütige Konzert wurde mit dem "Bayerischen Defiliermarsch" eröffnet, ehe der nächste Klassiker "Böhmischer Traum" folgte.

In der Folge kamen immer mehr Zuhörer in den Fischhofpark, um bei diesem spontanen Konzert dabei zu sein. Das 35-köpfige Ensemble bot unter der Leitung von Dirigent Günther Freundl vor allem böhmische Musik wie „Pfeffer und Salz“ oder „Auf der Vogelwiese“ und „Kleine Anuschka“, aber auch echte Klassiker wie den „River Kwai March“ oder die „Sehnsuchtsmelodie“. Die vielen Zuhörer zeigten sich begeistert und sparten nicht mit Applaus. Auch deshalb gaben die „Grenzlandbuam“ gleich mehrere Zugaben.

Bestes Wetter beim Standkonzert der "Grenzlandbuam" Bärnau.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.