04.09.2018 - 13:37 Uhr
BärnauOberpfalz

Brautentführung beim Sektempfang

Nach sieben gemeinsamen Jahren und der standesamtlichen Trauung im Juni läuteten am Samstag für Jacqueline Carda, geborene Schmid, und Markus Carda die Hochzeitsglocken.

Das Brautpaar Jacqueline und Markus Carda verlässt nach der Trauung die Steinbergkirche bei Bärnau.
von Externer BeitragProfil

Begleitet von Familie und Freunden gaben sich die Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin aus Tirschenreuth und der Montageleiter aus Plößberg das Jawort in der Wallfahrtskirche am Steinberg bei Bärnau. Pater Klaus Kniffkivollzog die Trauung und gab dem Paar den kirchlichen Segen. Musikalisch umrahmte den Gottesdienst Florian Gradlzusammen mit der Sängerin Jennifer Bäumler. Im Anschluss wurde das frischgetraute Ehepaar von einem Spalier aus Mullbinden von den Arbeitskolleginnen der Braut und dem "Schlachtruf" des Faschingsvereins Plößberg empfangen. Als Zeichen der Liebe und des Glücks ließen die jungen Eheleute weiße Tauben in den Himmel emporsteigen.

Während des Sektempfangs wurde die Braut ins Museumslokal "Brot & Zeit" entführt, in dem die Musiker der Gruppe "sagdmanix" mit Ziehharmonika und Gitarre kräftig für Stimmung sorgten, ehe der Bräutigam seine Braut zurückeroberte. Die Hochzeitsgesellschaft kehrten anschließend zurück in den Gasthof zur Post in Bärnau, wo die Feier stattfand.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.