25.08.2020 - 10:44 Uhr
BärnauOberpfalz

Erster Kultur- und Genusssonntag im Geschichtspark ein voller Erfolg

Der Verein „Via Carolina“ lud zum ersten Kultur- und Genusssonntag beim Geschichtspark Bärnau-Tachov ein. Es spielte die Stadt- und Jugendblaskapelle „Grenzlandbuam“ spielt auf. Dazu gab es ein vielseitiges kulinarisches Angebot.

Ein zweistündiges Platzkonzert vom Feinsten lieferten die Grenzlandbuam vor der Toren des Geschichstparks ab.
von Konrad RosnerProfil

Zum ersten Kultur- und Genusssonntag lud am vergangenen Sonntag der Verein „Via Carolina – Goldene Straße“ auf den Vorplatz des Geschichtsparks Bärnau-Tachov ein. Ein Höhepunkt dabei war ein rund zweistündiges Konzert der Stadt- und Jugendkapelle „Grenzlandbuam“ Bärnau unter der Leitung von Günter Freundl.

Die dreißigköpfige Blaskapelle gab damit ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Corona-Jahr. Man merkte den Musikern beim Spielen ihre Freude an, endlich mal wieder vor Publikum spielen zu dürfen. Sie gaben zur Freude der Zuhörer „Kaiserjäger“, „Böhmischer Traum“ oder „Mein Heimatland“ zum Besten.

Auch im kulinarischen Bereich wurde einiges geboten: Die Stiftlandgriller verköstigten die Gäste mit ihren eigens kreierten Vereinsbratwürste vom Rost oder mit Feuergemüse, bestehend aus Zucchini, Paprika, Tomate und Zuckerschote. Dazu gab es ein deftiges Knoblauchbrot mit Schafskäse. Fladenbrote aus Roggenteig aus dem Backofen bot Bäckermeister Herbert Seer an. Im Museumscafé „Bot & Zeit“ gab es Kaffee, Kuchen und weitere Leckereien.

Stark frequentiert war der Kinderspielplatz, der von den Kleinen in Beschlag genommen wurde. Vorsitzender Alfred Wolf freute sich über die große Besucherschar. Er betonte, dass die allgemeingültigen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten wurden.

Die Stiftlandgriller brutzelten leckeres Feuergemüse auf dem Rost und verköstigten die Besucher mit eigens kreierten Vereinsbratwürsten.
Der Kinderspielplatz vor dem Geschichtspark war stark frequentiert.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.