01.10.2021 - 14:42 Uhr
BärnauOberpfalz

Fotokalender für einen guten Zweck

Ein neuer Fotokalender des Wiesauer Landschaftsfotografen Matthias Kunz wurde in der Buchhandlung St.Peter in Tirschenreuth vorgestellt. Vom Verkauf geht ein Anteil an den Verein Stiftlandsternenkinder.

Mit herrlichen Motiven aus dem Steinwald hat Matthias Kunz seinen neuen Fotokalender gestaltet. Der Kalender wurde in der Buchhandlung St.Peter vorgestellt. Im Bild (von links) Stellvertretende Büchereileiterin Margot Konz, Matthias Kunz und der Leiter der Lebenshilfe-Kreisvereinigung, Berthold Kellner.
von Werner Schirmer Kontakt Profil

Ein neuer Fotokalender des Wiesauer Landschaftsfotografen Matthias Kunz wurde in der Buchhandlung St.Peter vorgestellt. Vom Verkauf geht ein Teil an den Verein Stiftlandsternenkinder.

Zusammen mit dem Leiter der Lebenshilfe Kreisvereinigung Tirschenreuth e. V., Berthold Kellner, erfolgte die Übergabe der Kalender an die Buchhandlung, welche den Verkauf sowohl im Buchladen als auch im Onlineshop anbietet. Bereits zum dritten Mal veröffentlicht der Fotograf nun einen Kalender mit den schönsten Motiven aus dem Landkreis. Das Motto für den Kalender 2022 lautet: Der Naturpark Steinwald. Auf zwölf farbenprächtigen Kalenderblättern werden die Sehenswürdigkeiten aus dem kleinen Gebirgsrücken gezeigt. Kunz ist begeisterter Landschaftsfotograf. Mit Kamera und Drohne im Gepäck zieht es ihn dabei hinaus in die wunderbare Landschaft des Stiftlands und Steinwaldes.

Der Verkauf dient auch einem sozialen Zweck. Je verkauften Kalender geht ein Euro an eine soziale Einrichtung im Landkreis Tirschenreuth. Letztes Jahr kamen so den Kindern des Krankenhauses Tirschenreuth 200 Euro in Form von 20 Trösterteddys zu. Mit dem Verkauf der neuen Kalender wird der Verein Stiftlandsternenkinder e.V. unterstützt. Hier wird Familien mit lebensverkürzt erkrankten Kindern unkompliziert geholfen.

Offizielle Verkaufsstellen der Kalender im Landkreis Tirschenreuth sind die Buchhandlung St. Peter Tirschenreuth, der Klosterladen Waldsassen und die Gemeindeverwaltung Wiesau.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.