16.05.2019 - 10:06 Uhr
BärnauOberpfalz

Gesellen wandern in den Geschichtspark

Geselle, ledig, kinderlos und unverschuldet. Wer das nachweisen kann, hat die Möglichkeit, sich auf eine spannende Zeit als Wandergeselle einzulassen. Während der Steintage 2019 verweilen bis zu 50 Wandergesellen im Geschichtspark.

Lukas Hauswerth aus Hamburg (links) ist der einzige freireisende Bootsbauer in Deutschland. Der wissenschaftliche Leiter des Geschichtsparks Bärnau-Tachov, Stefan Wolters, und Carina Wagner vom Archaocentrum schauen dem Wandergesellen bei seiner Arbeit für einen weiteren Einbaum zu.
von Norbert Grüner Kontakt Profil

Bei den Steintagen versammeln sich in der Regel nur Gesellen der steinverarbeitenden Berufe. Wie begehrt der Geschichtspark bei den Wanderern ist, beweist nicht nur die Anzahl der Reisenden, die hier täglich ankommen, sonder auch die Tatsache, dass viele andere Berufsgruppen den Weg nach Bärnau gefunden haben. Darunter sind Zimmerer, Schmiede und Bootsbauer. Sogar eine Goldschmiedin war für zwei Tage vor Ort. Die Steinmetze arbeiten an der Schaubaustelle der Reisestation Karl IV. (Ausführlicher Bericht folgt.)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.