14.08.2019 - 15:23 Uhr
BärnauOberpfalz

Wanderpokal für die Beachboys

Gleich 13 Team waren beim Volleyball-Turnier am Moorweiher angetreten. Am Ende siegten die Beachboys.

Insgesamt 13 Mannschaften waren beim Beach-Volleyball-Turnier am Moorweiher dabei. Im Bild die Vertreter der besten Teams mit den Veranstaltern.
von Externer BeitragProfil

Bei häufig wechselnden Wetterverhältnissen wurde am vergangenen Samstag das traditionelle Beach-Volleyball-Turnier am Moorweiher in Bärnau ausgetragen. Die Sportler und Zuschauer ließen sich nicht von den Schauern beeindrucken und verfolgten stattdessen gespannt die Gruppenphase in der auch heuer wieder viele neue Teams standen und ihr Talent unter Beweis stellten. Für ausreichende Verpflegung sorgten die austragenden Organisationen vom Bunker Naab, BäKs Bärnau und der Jugendfeuerwehr Bärnau. Im Halbfinale standen sich dann das Team der Schmetterburschen (Sporrer, Henker, Rahn und Kraus) und die Beachboys (Reiter, Jobst und Weber) gegenüber. In einem spielstarken und sehr spannenden Match setzten sich die Beachboys als erstes Team fürs Finale durch.

Das zweite Halbfinale bestritten die Pooties (Schwägerl, Gleißner und Gleißner) gegen Bananas in Pyjamas (Zant, Ott und Weiß). Hier kämpften sich die Bananas in den entscheidenden dritten Satz und folgten den Beachboys ins Endspiel. Im kleinen Finale hatten dann Schmetterburschen aus Tirschenreuth die Nase vorne und sicherten sich Platz 3 vor den Pooties. Der Sieger wurde dann im letzten Spiel ermittelt. Mit 21:17 und 21:19 siegten die Beachboys knapp aber verdient und sicherten sich den Wanderpokal.

Die Zoiglstube "Zum Hammerer" sponserte Gutscheine für die Erstplatzierten. Die Volksbank Nordoberpfalz Bärnau unterstützte erneut die aktive Jugendarbeit in der Gemeinde.

Turnierleiter Philipp Weiß bedanke sich bei der Siegerehrung bei den teilnehmenden Mannschaften für die faire Spielweise und den reibungslosen Ablauf bei den Vorbereitungen sowie am Veranstaltungstag.

Am Moorweiher fand wieder das Bärnauer Beach-Volleyball-Turnier statt.
Die Siegermannschaft (von links): Maximilian Weber, Fabian Reiter und Markus Jobst.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.