27.05.2018 - 20:08 Uhr
BärnauOberpfalz

Auf dem Weg für den Glauben

Bereits zum 200. Mal machen sich die Pilger von Bärnau auf den Weg zum Fahrenberg. Dort überrascht ein Mann die Gruppe. Dieser hat auch drei kleine Geschenke dabei.

Diözesanbischof Rudolf Voderholzer würdigt die treuen Pilger aus Bärnau für ihr Durchhaltevermögen und ihr Glaubenszeugnis, das sie alljährlich öffentlich bei der Wallfahrt bekunden.
von Elisabeth DobmayerProfil

(dob) Bei der Jubiläums-Fußwallfahrt der Stadt Bärnau trugen die Fußwallfahrer am Sonntag mit Pilgerführer Bernhard Häring viele Anliegen auf den Fahrenberg. Häring nahm das Jubiläum zum Anlass eine Reihe von treuen Pilgern, die seit vielen Jahren betend zur Muttergottes ziehen, zusammen mit Diözesanbischof Rudolf Voderholzer entsprechend zu würdigen. Danach machten sich die 67 Stiftländer wieder zu Fuß in Richtung Heimat auf.

Besonders freute sich Häring, dass zur Jubiläumswallfahrt der Bischof persönlich gekommen war und ihm eine Urkunde für 40 Jahre Wallfahrt überreichte. Zudem organisiert Häring seit 25 Jahren hauptverantwortlich die Wallfahrt als Pilgerführer. Ebenfalls seit 40 Jahren sind Siegmund Dill (Bärnau), Anton Frötschl (Tirschenreuth), Max Kumeth (Tirschenreuth), Siegfried Kumeth (Schwarzenbach), Alfred Stier (Thanhausen) und Reinhard Weigl (Tirschenreuth) dabei. Immerhin schon seit 30 Jahren beteiligen sich Herbert Bäuml, Josef Böhm, Petra Frank, Josef Frötschl, Hildegard Haberkorn, Hans Kraus, Marianne Scheidler, Luise und Siegmund Schütz sowie Cäcilia Weiß (alle Bärnau) sowie Willi Konz und Christa Menner aus Schönkirch.

Seit 25 Jahren schließen sich Alexandra Frötschl, Anni Gleißner, Otto und Renate Hüttner, Irmgard Thanner (alle Bärnau) sowie Hans Heldwein (Thanhausen), Gertraud Schmidkonz (Naab) und Erika Spann aus Tirschenreuth den Wallfahrern an. 20 Mal nahmen bereits die Wallfahrerstrapazen auf sich: Frieda und Ingrid Bäuml, Gabriele Dill, Gerhard Kreuzer, Gertrud Kumeth, Anna Reindlmeier, Josef Rösch, Christiane Schedl, Brigitte Steinhauser, Sonja Stelzl, Ernestine Wagner, Erika Weiß, Irmgard Wettinger, Angela und Thomas Zwerenz (alle Bärnau) sowie Beate Fischer (Wendern), Rosmarie Grammel (Ditzingen/Hirschlanden), Roswitha Kumeth (Schwarzenbach), Dagmar Reindlmeier (Fürth), Monika Schneider (Tirschenreuth) und Apolonia Stier (München).

Völlig überrascht war die Gruppe vom spontanen Besuch des Diözesanpilgerführers Bernhard Meiler aus Oberwildenau, der das Jubiläum nutzte, den Freunden aus Bärnau auf dem Fahrenberg einen Besuch abzustatten. Für seinen Pilgerführerkameraden Bernhard Häring, Bürgermeister Alfred Stier und dem früheren Pilgerführer Josef Frötschl hatte Meiler einen Pilgerrosenkranz aus Altötting dabei, über den sich die drei riesig freuten. Mit dem Pilgersegen des Bischofs ging es wieder auf die lange Wegstrecke nach Hause.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp