03.09.2018 - 15:56 Uhr
BärnauOberpfalz

In der Welt der Puppen und Knöpfe

Senioren aus Kulmbach sind beeindruckt vom Bärnauer Museum. Die Gäste kommen mit Landtags-Vizepräsidentin Inge Aures.

Inge Aures, Vorsitzende des AWO-Kreisverbandes Kulmbach, zusammen mit der Seniorengruppe aus ihrem Landkreis sowie Andrea Bäuml (Museumsteam), Brigitte Scharf, Jutta Deiml, Uwe Bergmann, Gottfried Beer (Fraktionssprecher SPD Bärnau) und Reinhold Strobl.
von Autor BIRProfil

Womit Kinder gespielt haben, als es noch keine Barbies und Laptops gegeben hat, ist seit Mai im Knopfmuseum zu sehen. Die Sonderausstellung "Die große Welt im Kleinen" zeigt Kaufläden und Puppenstuben aus der Zeit um 1895 bis 1960. Alle Exponate stammen aus der Sammlung von Inge Aures, der Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags, und ihrer Schwester Liane Weber. Schon seit Kindheitstagen gehen sie ihrer Sammelleidenschaft nach. Jetzt hatte Inge Aures in ihrer Funktion als AWO-Vorsitzende einen Ausflug mit einer Seniorengruppe von Kulmbach nach Bärnau organisiert. Das Museumsteam Andrea Bäuml, Brigitte Ries und Birgit Fischer begleitete die Gäste und vermittelte anschauliche Eindrücke. Auch Landtagsabgeordneter Reinhold Strobl, Landtagskandidatin Jutta Deiml, Bezirkstagskandidatin Brigitte Scharf sowie Uwe Bergmann, Landtagskandidat aus Amberg-Sulzbach, waren der Einladung gefolgt. Sie zeigten sich sehr beeindruckt von der Sonderausstellung und den Exponaten des Deutschen Knopfmuseums. Am Sonntag, 28. Oktober, endet die Ausstellung "Die große Welt im Kleinen". Besichtigt werden kann sie von Donnerstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr. Für Gruppen sind Sondertermine möglich.

Puppenküche

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.