14.09.2020 - 10:39 Uhr
BayernOberpfalz

Fernfahrer sitzt 26 Stunden ohne Pause am Steuer

Ein saftiges Bußgeld von 2355 Euro muss ein 37-jähriger Fernfahrer bezahlen - denn er ist stolze 26 Stunden ohne Pause am Steuer seines Lkw gesessen. Der Fahrer hat schon öfter geschummelt.

Symbolbild
von Agentur DPAProfil

Weil er bis zu 26 Stunden ohne Pause am Steuer seines Lkws gesessen hatte, muss ein Fernfahrer 2355 Euro Bußgeld bezahlen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, kontrollierten Beamte am Freitag auf der Autobahn 3 bei Theilheim (Landkreis Würzburg) das digitale Fahrtenbuch des Fernfahrers. Dabei stellten sie fest, dass der 37-Jährige die maximale Lenkzeit von zehn Stunden mehrfach deutlich überschritten hatte.

Außerdem verkürzte er nach Polizeiangaben mehrfach die Ruhezeiten und fuhr teils ohne Fahrerkarte, die die Arbeitszeit aufzeichnet.

Der Mann hat mit seinem Auto direkt auf Exfreundin und Kind gesteuert

Bayern
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.