13.01.2020 - 15:59 Uhr
Beidl bei PlößbergOberpfalz

Ersten Einsatz außerhalb des Landkreises absolviert

Die Feuerwehr Beidl rückte im vergangenen Jahr auch zu einem Brand in Neuhaus aus. Insgesamt verzeichnete Kommandant Michael Vollath in seinem Bericht 13 Einsätze.

Im Bild die Feuerwehr-Führung mit Bürgermeister Lothar Müller (von links): Kommandant Michael Vollath, Bürgermeister Müller, Vorsitzender Christian Kulzer, die ehemalige Schriftführerin Nadja Kulzer, Kassier Sebastian Lindner, Zweiter Kommandant Stefan Kulzer und Zweiter Vorsitzender Alfons Gleißner. Nicht im Bild Schriftführer David Schön.
von Externer BeitragProfil

Christian Kulzer steht weitere drei Jahre an der Spitze der Feuerwehr Beidl. Bei der Jahreshauptversammlung wurde er im Amt bestätigt. Nach 27 Jahren im Amt des Kassiers kandidierte Alfons Gleißner nicht mehr für diesen Posten. Er bleibt aber dem Vorstandsgremium erhalten. Gleißner wurde zum Zweiten Vorsitzenden gewählt.

Zum Kassier wurde der bisherige Zweite Vorsitzende Sebastian Lindner gewählt. Das Amt des Schriftführers bekleidet künftig David Schön. Nadja Kulzer, die bisherige Schriftführerin, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Sie wurde nach neun Jahren im Amt verabschiedet. Vorsitzender Kulzer überreichte ihr als Dank für ihre Arbeit eine Figur des Heiligen Florian.

Mit den Berichten über das vergangene Jahr startete Kommandant Michael Vollath. Er berichtete von 13 kleineren und größeren Einsätzen. Darunter ein Brand im Sägewerk in Stein und der erste Einsatz außerhalb des Landkreises, beim Brand einer Lagerhalle in Neuhaus. Des Weiteren berichtete er über Schulungen und Lehrgänge. Simon Richtmann und Johannes Wein legten mit Erfolg die MTA-Prüfung ab. Zum Abschluss dankte er allen für die gute Zusammenarbeit.

Jugendwart Markus Ziegler berichtete von der Abnahme der Jugendflamme Stufe 3, von vier Neuaufnahmen, dem Jugendleistungsmarsch und vom Zoiglfest am 28. Dezember. Schriftführerin Nadja Kulzer bezifferte den Mitgliederstand auf 71 Aktive und 69 Passive. Weiter berichtete sie von fünf Vorstandschaftssitzungen, dem italienischen Abend, der wieder ein voller Erfolg war, von drei Festbesuchen und von zwei Gratulationen zum Geburtstag. Bürgermeister Lothar Müller dankte in seinem Grußwort für die Arbeit der Feuerwehr.

Zum Abschluss wurde noch die Planung für das Jahr 2020 vorgestellt. Für drei Feste sind Anmeldungen eingegangen, von den Feuerwehren Reuth, Bernstein und Schönficht. Der italienische Abend und das Gartenfest werden am 6. und 7. Juni stattfinden. Ein kleiner Preisschafkopf soll organisiert werden. Des Weiteren ist eine Übung mit Güllefässern geplant. Am Rosenmontag wird erstmals am Nachmittag ein Kinderfasching im Feuerwehrhaus stattfinden und am Abend der traditionelle Feuerwehrhausfasching.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.