Vor 50 Jahren läuten die Hochzeitsglocken

Gitte und Josef Köllner feiern goldene Hochzeit. Gerne erinnern sie sich daran, wie sie sich einst im Gasthaus Denz kennengelernt haben.

Bürgermeister Karlheinz Budnik und das Jubelpaar Josef und Gitte Köllner mit Stadtpfarrer Hubert Bartel.
von Anita GregerProfil

Ein blauer Prinz, lustige Kartenrunden und Amors Pfeil führten vor über 50 Jahren das Jubelpaar Gitte und Josef Köllner zusammen. "Bei einer Kartenrunde im Denz-Wirtshaus in Bernstein sah ich ihn das erste Mal", erinnert sich die aus Wiesau stammende Braut.

Damals besuchte sie öfter ihre Freundin. Beide gingen natürlich auch in die hiesigen Wirtschaften, wo der künftige Bräutigam beim Schafkopf saß. Ein kräftiger Regenschauer veranlasste Josef eines Abends, seine künftige Freundin mit dem Auto nach Hause zu bringen, da hat es gefunkt.

Nach der standesamtlichen Trauung bei Bürgermeister Hans Grillenbeckin Premenreuth wurde im kleinen Rahmen ein Polterabend abgehalten. Die Hochzeitsglocken läuteten einen Tag später in der St. Michaelkirche in Wiesau, als Kaplan Gottfried Rottnerden kirchlichen Segen spendete.

Bereits 1969 kam Sohn Martinzur Welt, 1971 erblickte Michaeldas Licht der Welt. 1978 zog die Familie in das neu erbaute Haus in Bernstein ein. Viel Freude bereiten auch die drei Enkel Lukas, Patrik und Sebastian den Großeltern.

Goldene Hochzeit durften nun am Wochenende Gitte und Josef Köllner zusammen feiern. Natürlich überbrachten Bürgermeister Karlheinz Budnikund Stadtpfarrer Hubert Bartel herzlichste Glückwünsche. Mit der Silbermünze der Stadt Windischeschenbach und Blumen wartet das Stadtoberhaupt, und Nachbar des Paares, auf. Einen Motivdruck des Glaubensbekenntnisses überreichte Pfarrer Bartel und wünschte weiterhin viel Gesundheit. Zusammen mit Verwandten und Freunden feierte man bei Kaffee und Kuchen.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.