Gemeinsame Sache

Feuerwehren, Rotes Kreuz und eine Hundestaffel treffen sich zur gemeinsamen Übung. Ort des Geschehens ist ein Waldstück unterhalb der Raststätte Waldnaabtal.

Nach der Übung haben alle gut lachen. Die Feuerwehren aus Bernstein, Dietersdorf und Naabdemenreuth üben gemeinsam mit der Hundestaffel und dem BRK.
von Externer BeitragProfil

Zur gemeinsamen Rettungsübung trafen sich die Feuerwehren aus Bernstein, Dietersdorf und Naabdemenreuth in dem Waldstück unterhalb der Raststätte Waldnaabtal. Erich Mirz, stellvertretender Bernsteiner Kommandant, hatte die Aktion organisiert und geleitet.

Mit dabei war auch die BRK-Hundestaffel unter Leitung von Melanie Dirscherl, bei der unter anderem ein Wildunfall mit Personenrettung, Vermisstensuche und Erste Hilfe vor Ort auf dem Programm standen. Insgesamt nahmen 43 Personen sowie 5 Flächensuchhunde an dem Einsatz teil, der sich durch besonders realitätsnahe Bedingungen auszeichnete. So wurden nicht nur die Verletzungen der zu rettenden Opfer von Rick Meixner vom BRK sehr detailliert nachgebildet, unter anderem Kopfwunden und offene Brüche, sondern die vier Freiwilligen lieferten auch schauspielerisch eine sehr überzeugende Leistung, die so manchen gestandenen Feuerwehrler ins Schwitzen brachte.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Übung, die etwa zwei Stunden in Anspruch nahm, kehrten die Teilnehmer im Gasthaus "Zum Hirschen" in Bernstein zum gemütlichen Beisammensein und einem Umtrunk ein. "Die Zusammenarbeit zwischen BRK und Feuerwehr war eine der Besonderheiten der Übung, denn das würde ja auch im Ernstfall so ablaufen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.