Schlagkräftige Truppe

Der Feuerwehr Bernstein muss um Zukunft nicht bange sein. Drei Neue treten in die Jugendgruppe ein.

Die Feuerwehr Bernstein präsentiert sich als schlagkräftige Truppe.
von Anita GregerProfil

In der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bernstein blickte Vorsitzender Josef Vollath auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Feuerwehrfeste in Störnstein, Kohlberg, Floß und Edeldorf und das HVO-Fest in Windischeschenbach wurden besucht. Neben dem Starkbierfest, dem Preisschafkopf und dem Maibaumaufstellen fand erstmals ein Frühschoppen mit den "Oberpfälzer Weihermusikanten" in der Fahrzeughalle statt.

Bei der Ehrenzeichenverleihung für 25 Jahre aktive Dienstzeit im Stadtgebiet Windischeschenbach wurde Anita Greger besonders gedankt. Sie war damals die erste Frau in der Bernsteiner Wehr und unterstützt ihre Kameraden seither aktiv bei Einsätzen und Schulungen.

Zum Jahresende zählte der Verein 136 Mitglieder, davon 14 Ehrenmitglieder. In den Feuerwehrverein wurden Natalie Reißnecker und Daniela Zimmet aufgenommen.

Kommandant Thomas Weiß erinnerte kurz an drei Brandeinsätze, vier technische Hilfeleistungen und einen sonstigen Einsatz. 37 Einsatzkräfte leisteten 86 Stunden. 40 Aktive, darunter 2 Frauen, besuchten 10 Übungen und Unterrichte. Um auch weiterhin schlagkräftig helfen zu können und die vorhandenen Hilfsmittel bestmöglichst einzusetzen, sind wieder zahlreiche Übungen und Unterrichte angesetzt. Ein besonderer Dank galt zweitem Kommandant und Jugendwart Erich Mirz für die gute Zusammenarbeit.

Für die Jugendgruppe konnten drei neue Anwärter aufgenommen werden: Michael Hecht, Ludwig Denz und Adrian Grabher. Die aktive Wehr wird künftig unterstützt von Josef Bauer und Jürgen Härtl aus Windischeschenbach.

Für die Unterstützung in der EDV-Arbeit galt Christian Schiener ein herzliches Dankeschön.

Kassier Hans Schedl unterbreitete der Versammlung die finanzielle Lage, die wegen der vielen Trauerfälle im vergangenen Jahr ein größeres Loch verursachte. Die Kassenführung und -prüfung erfolgte ohne Mängel. Einen vollen Terminkalender präsentierte abschließend Vorsitzender Vollath auch für dieses Jahr.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.