22.05.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Experten führen Erstklässler durch Eschenbacher Stadtwald Bibern auf der Spur

Experten führen Erstklässler durch Eschenbacher Stadtwald

von Autor ÜProfil

Kirchenthumbach. Zu einer Biberexkursion starteten die Erstklässler der Grundschule. Anlaufstelle war der Waldlehrpfad bei Eschenbach, wo die Schüler viel über den Riesennager erfuhren, der einst zu den bayerischen "Ureinwohnern" zählte.

Anton Rupprecht aus Haselbrunn, Biberbeauftragter des Landkreises Neustadt/WN, begrüßte die Kinder mit ihrer Lehrerin Andrea Zumpe und Förderlehrerin Elke Müller. Mit dabei waren auch Reinhard Schaffland und Gemeindearbeiter Alfons Ficker.

Letzterer lotste die Gäste zur vereinbarten Stelle im Stadtwald. Dort waren eine riesige Biberburg und verschiedene Bissspuren zu bestaunen. Die Fachmänner beantworteten die vielen Fragen der Kinder und führten diese abseits der Wege weiter in den Wald, wo die Erstklässler viele Biberspuren entdeckten: einen Biberpfad, gefällte Bäume und abgenagte Rinde. Zwischenzeitlich war noch Jäger Hans Höller zur Gruppe gestoßen.

An einer sonnigen Stelle am Hauptweg machten die Mädchen und Buben Brotzeit. Dann hieß es, Abschied nehmen von der Welt der Biber, den klugen Baumeistern der Natur. Mit kleinen Geschenken bedankten sich die Schüler bei den netten Fachleuten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.