03.06.2020 - 08:34 Uhr
Deutschland und die WeltOberpfalz

#Blackouttuesday: Socialmedia trägt schwarz

Manche haben am Dienstag wohl etwas verwundert auf ihre Facebook-, Twitter- oder Instagram-Feeds geschaut. Keine Bilder von Essen, Urlauben oder dem Alltag der Nutzer. Vieles blieb schwarz.

Unter dem Hashtag #blackouttuesday wird auf den sozialen Medien zur Sendepause aufgerufen.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Schwarze Bilder und noch mehr schwarze Bilder: Eine Aktion mit dem Hashtag #Blackouttuesday soll zum Nachdenken über Rassismus anregen. Die Idee dazu stammt von Jamila Thomas und Brianna Agyemang, nach eigenen Angaben "zwei schwarze Frauen aus der Musik". Sie hatten dazu aufgerufen: "Wir werden nicht einfach so weitermachen wie bisher, ohne Rücksicht auf schwarze Leben." In den sozialen Netzwerken sind Rassismus und Polizeigewalt nach dem Tod von George Floyd sehr präsent. Es gab Solidaritätsbekundungen mit der Black Community. Auch der Instagram-Hauptaccount (351 Millionen Abonnenten) nutzt eine schwarze Version des Instagram-Logos als Profilbild. In Deutschland beteiligten sich am Dienstag unter anderem YouTube-Stars, Musiker und Sportler an der Aktion.

Jamila Thomas und Brianna Agyemang auf der Website TheShowMustBePaused

Seit Tagen erschüttern Proteste nach dem Tod von George Floyd die Welt

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.