20.08.2020 - 17:19 Uhr
BodenwöhrOberpfalz

Bislang kein positiver Corona-Befund in Bodenwöhr

"Gut die Hälfte aller Ergebnisse liegt vor", teilt Landratsamtssprecher Hans Prechtl am Donnerstag mit. Im Fall Bodenwöhr ist bislang kein positiver Befund dabei. In anderen Orten des Landkreises Schwandorf gibt es drei Neuinfektionen.

Der Rest vom Fest: Einige leere Bierkrüge standen am Donnerstag noch in dem Zelt, in den Geburtstag gefeiert wurde.
von Claudia Völkl Kontakt Profil

Keine positiven Fälle gibt es im Umfeld der privaten Feier in Bodenwöhr zu vermelden. 60 der erwarteten 114 Testergebnisse lagen dem Landratsamt Schwandorf inzwischen am Donnerstag vor. Auch die seit Mittwoch hinzugekommenen Befunde sind negativ.

Auslöser für die Quarantäne der rund 100 Personen war ein junger Mann, der am Donnerstag aus Italien zurückgekehrt war und am Freitag eine Geburtstagsfeier auf dem Sportgelände des SV Alten-Neuenschwand besucht hatte. Er hatte sich bei seiner Rückkehr nach Deutschland an der Grenze testen lassen. Ihm soll zugesagt worden sein, dass er binnen eines Tages benachrichtigt werde, sollte der Test positiv ausfallen. Die Nachricht erhielt er jedoch erst am Sonntag, also nach der Party. Dann wurden rund 100 Gäste in Quarantäne geschickt.

Am Mittwoch lagen die Resultate für 42 Abstriche vor, aktuell sind es nun 60, also gut die Hälfte aller Ergebnisse und alle negativ. "54 Befunde stehen noch aus", so Landratsamtssprecher Hans Prechtl am Donnerstag. "Während bei den vom Gesundheitsamt abgestrichenen Personen alle Ergebnisse direkt bei uns eingehen, werden uns von den in den Hausarztpraxen abgestrichenen Kontaktpersonen als erste Schnellmeldung nur die positiven Ergebnisse übermittelt. Bei der Übermittlung negativer Ergebnisse, die zunächst beim Hausarzt eingehen, kann es deshalb zu einer kleinen Zeitverzögerung kommen", erläutert Prechtl. "Alle Kontaktpersonen, die von externen Kollegen abgestrichen wurden, wurden heute noch einmal durch uns kontaktiert".

Was die Quarantänezeit betrifft, gibt es laut Hans Prechtl bei den Fällen in Bodenwöhr keinerlei Besonderheit: "Wie seit Monaten üblich, werden Kontaktpersonen bis 14 Tage nach dem letzten Kontakt mit einem bestätigten Covid-19-Fall isoliert. Ob in dieser Zeit ein oder zwei Abstriche vorgenommen werden, ist unerheblich".

Drei positive Befunde einer Infektion mit dem Coronavirus wurden hingegen am Donnerstag aus anderen Orten des Landkreises Schwandorf gemeldet. Die Betroffenen wohnen in Nabburg, Burglengenfeld und Maxhütte-Haidhof. Die Gesamtzahl der Fälle im Landkreis steigt damit auf 533.

Bis Mittwoch 42 Abstriche

Bodenwöhr
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.