16.08.2018 - 20:20 Uhr
Oberpfalz

Brände auf A9 und A72

Mit gleich zwei Bränden im Bereich von Autobahnen hatten die Feuerwehren am Donnerstag im Landkreis Hof zu kämpfen. Es bildeten sich mehrere Kilometer lange Staus.

Symbolbild.
von Eva Hinterberger Kontakt Profil

Im Landkreis Hof brannte es am Donnerstag, 16. August, innerhalb kürzer Zeit gleich zweimal im Bereich von Autobahnen. Wie die Polizei Hof mitteilt, wurde die Einsatzkräfte zuerst gegen 13.50 Uhr zu einem Böschungsbrand im Bereich der A72 im Gemeindegebiet von Feilitzsch gerufen. Dort hatten 75 Feuerwehrleute aus den den benachbarten Gemeinden sowie Hof die Flammen schnell unter Kontrolle. "Trotzdem wurden nach Schätzungen circa 1500 Quadratmeter Böschung nebst angrenzendem Unterholz ein Raub der Flammen", schreibt die Polizei. Während der Löscharbeiten staute es sich auf der A72 in Richtung Westen für gut drei Stunden auf einer Strecke von fünf Kilometern. Helfer des THW aus Hof waren zur Absicherung im Einsatz.

Die zweite Brandmeldung ging um 14.07 Uhr bei der Einsatzzentrale ein. Diesmal war die A9 bei Helmbrechts in Richtung Süden betroffen. Ein Lkw-Fahrer schaffte es dort gerade noch, sein Fahrzeug auf den Standstreifen zu lenken, bevor der Sattelanhänger - beladen mit 16 Tonnen Absperrgittern - in Flammen aufging. "Geistesgegenwärtig koppelte der 26-jährige Fahrer das Zugfahrzeug von dem brennenden Anhänger ab und konnte die Zugmaschine so vor den Flammen retten", heißt es im Polizeibericht. Die Feuerwehren aus Leupoldsgrün und Selbitz konnten den Brand schnell löschen. Es entstand ein Schaden von rund 200.000 Euro.

Nach Angaben der Polizei war eine heiß gelaufene Bremsscheibe am Anhänger für den Brand verantwortlich. Auf der A9 bildete für eine Dauer von fünf Stunden ein mehrere Kilometer langer Stau.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp