19.09.2021 - 13:52 Uhr
BrandOberpfalz

Arbeiten einer Freiwilligen Feuerwehr: Spülen der Hydranten

Mehrere Feuerwehrmänner- und frauen sind nötig, um die Hydranten im Ort zu spülen. Die Arbeit gehört zu den Aufgaben einer Freiwilligen Feuerwehr.
von Bertram NoldProfil

Manches Mal sind dem Bürger die vielen Aufgaben, die eine Gemeinde leisten muss, nicht bewusst. Eine solche Aufgabe ist der Feuerschutz. Da ist es aber keineswegs getan, bei Einsätzen auszurücken und zu helfen. Eine Aufgabe ist das Spülen der Hydranten. Das sind fest verschlossene Öffnungen, deren Deckel nur bei Wasserentnahme aufgemacht wird. Das muss dann aber klappen. So dicht sind die schweren Eisendeckel nicht, Sand kann immer hineinkommen und die Anschlüsse für die Standrohre verschütten. Also müssen sie von Zeit zu Zeit überprüft werden. Ist das dann fertig, wird ein Standrohr aufgesetzt und mit einer Drehung arretiert. Dann muss ein kräftiger Strahl aus dem Rohr kommen. Keineswegs sauber ist die erste Menge. Anfangs schwarz, wird das Wasser im Sekundentakt immer helle. Weil in Brand, wie in allen Dörfern, die Feuerwehrleute freiwillig tätig sind, kann es durchaus sein, dass dies an einem Samstag geschieht wie kürzlich in der Fichtelberger Straße. Schließlich sind für solche Arbeiten mehrere Feuerwehrleute nötig, auch um den Verkehr zu regeln und für die Sicherheit des Feuerwehrlers zu sorgen, der gerade am Arbeiten ist.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.