09.11.2020 - 12:09 Uhr
BrandOberpfalz

Brander Strickerinnen: Warme Füßchen in der kalten Jahreszeit

112 Paar selbstgestrickte Söckchen konnte Familienbeauftragte Michaela Schmidt an Marianne Fütterer für koki übergeben.
von Bertram NoldProfil

112 Paar Söckchen haben die fleißigen Brander Strickerinnen für "Koki" gestrickt. Der Winter kann kommen, Corona konnte die Damen nicht bremsen. Sich in geselliger Runde zu treffen, ist für die Brander Strickerinnen zwar nur eingeschränkt möglich, doch ganz ohne Unterhaltung geht`s halt doch nicht – und das Pfarrheim ist groß genug, um die gängigen Hygiene-Vorschriften einhalten zu können. So hat sich eine Mischung ergeben: teilweise zu Hause und weniger häufig im Pfarrheim.

Dabei widmen sich die Frauen einer besonderen Aufgabe. Kleine flauschige Söckchen entstehen, von denen jedes wegen des Miniformats besondere Geschicklichkeit erfordert und deshalb ein kleines Kunstwerk darstellt. Bürgermeister Bernhard Schindler, Familienbeauftragte Michaela Schmidt und vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Koki“ sind froh um die Fleißarbeit, denn die Minisöckchen kommen den Neugeborenen im Landkreis zugute. Der warme Willkommensgruß geht an frisch gebackene Eltern. "Koki"-Sprecherin Marianne Fütterer freute sich sehr, als ihr Michaela Schmidt gleich 112 Paar brachte. Ihr Dank gilt den vielen fleißigen Strickerinnen für den liebevollen Einsatz. "Koki" steht Schwangeren und Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren beratend und unterstützend zur Seite.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.