30.09.2021 - 10:39 Uhr
BrandOberpfalz

Ehrungen für langjährige Beteiligung an Fußwallfahrt nach Marienweiher

Urkunden für 40 Jahre und 35 Jahre Teilnahme an der Fußwallfahrt überreichte Pilgerführer Ludwig König (links) am Ende des Gottesdienstes in Marienweiher. Für 35-jährige Teilnahme wurde Johannes Preis (Zweiter von links) geehrt. 40 Mal waren Gisela Reger und Gerlinde Thiel (von links) dabei und auch Franz Preis. Pater Joy gratulierte und dankte herzlich.
von Bertram NoldProfil

Die 40. Fußwallfahrt nach Marienweiher stand auch unter dem Zeichen von Ehrungen. Pilgerführer Ludwig König dankte allen, die an den Vorbereitungen und der Durchführung der 40. Fußwallfahrt beteiligt waren, vor allem den 24 Teilnehmern, die den 38 Kilometer langen Weg nach Marienweiher als Fußwallfahrer zurückgelegt hatten, und den Mitgliedern des TSV Streitau, die zur Mittagsrast im dortigen Sportheim schon viele Jahre für das leibliche Wohl der Fußwallfahrer sorgen. Mit Pater Joy überreichte er Urkunden an treue Teilnehmer: 40 Mal waren Gerlinde Thiel und Gisela Reger dabei. Sie wurden früher immer „Die Engel“ genannt, weil sie zu beiden Seiten des Vortragekreuzes liefen und das Tempo mitbestimmten. 35 Mal ging Johannes Preis mit, wohl schon als Kind. Er nimmt alle Jahre eine 150 Kilometer weite Anfahrt aus Lengfeld auf sich. Viele Jahre lang war er auch ein fleißiger Kreuzträger, als das große Wallfahrerkreuz noch mitgeführt wurde, ebenso wie sein Vater Franz Preis, der sich heuer zum 40. Mal an der Wallfahrt beteiligte. Franz Preis hat einen Bildband zusammengestellt mit Fotos der Wallfahrten 2007 bis 2013. Im September 2014 hat er ihn bei der Mittagsrast übergeben. Er trägt die Widmung „Unseren Freunden vom TSV Streitau in Dankbarkeit für die vielen Jahre der freundlichen und fürsorglichen Mittagsbetreuung auf unserem Weg nach Marienweiher“. Pater Joy sprach allen Geehrten sein Kompliment für die großartige Leistung aus und dankte herzlich für die langjährige Treue.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.