11.06.2019 - 15:09 Uhr
BrandOberpfalz

Erinnerungen an Max Reger

Die restlichen Pfeifen der alten Max-Reger-Orgel sind verkauft. Die Ministranten haben fast 800 Euro mehr in der Kasse.

Großes Interesse an den Pfeifen der alten Max-Reger-Orgel. In 20 Minuten waren alle vergeben. Die Ministrantenkasse wurde um fast 800 Euro aufgebessert.
von Bertram NoldProfil

Künftig wird man an vielen Orten in der Umgebung an Max Reger erinnert werden. Die Pfeifen der alten Orgel, die Elsa Reger 1938 mitfanziert hatte, wurden nun restlos an den Mann und an die Frau gebracht. Man wird sie in Gärten entdecken, als Deko an Wänden sehen, als Springbrunnen sollen sie Verwendung finden und auch der Nageler See wird damit bereichert werden. Eine größere Anzahl verschieden großer Pfeifen wird dafür sorgen.

Schade, dass die alte Brander Orgel nicht größer war und mehr Pfeifen hatte. Die restlichen, die noch da waren, lagen seit 2015 im Pfarrheim und mussten nun weichen, weil die Ministranten einen eigenen Raum brauchen. Also kamen sie unter den Hammer! Bereits vor dem offiziellen Beginn hatten sich zahlreiche Interessenten auf dem Kirchplatz versammelt. Nach dem Öffnen der Plane waren die blechernen Erinnerungsstücke dann sehr schnell vergriffen. Als nach 20 Minuten der große Run vorbei war, lag noch eine über zwei Meter große und 15 Zentimeter dicke Pfeife auf dem Hänger. Schließlich fand auch sie noch Abnehmer. Als Geburtstagsgeschenk, kunstvoll bemalt, wird sie jemandem eine große Freude bereiten.

Freuen dürfen sich auch die Ministranten, denn der Erlös gehört ihnen für die weitere Ausstattung ihres neuen Raumes. Um rund 795 Euro wurde ihr Guthaben aufgestockt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.