14.07.2021 - 11:49 Uhr
BrandOberpfalz

Fünf Kinder feiern in Brand Erstkommunion

Das Bild vom Regenbogen begleitete die Kinder in Brand bei der Vorbereitung zur Erstkommunion. Auf dieses Bild wurde auch bei einem Predigt-Spiel zurückgegriffen.

Fünf Kinder gingen in diesem Jahr zum ersten Mal zum Tisch des Herrn. Pater Joy (rechts) und Pastoralreferent Maximilian Pravida hatten sie auf den großen Tag vorbereitet.
von Bertram NoldProfil

Der Gottesdienst zur Erstkommunion am Wochenende in Brand stand unter dem Motto „Regenbogen – Zeichen des Sakraments. So brillant und schön ist Gottes Bund mit uns“. Fünf Kinder traten dieses Jahr zum ersten Mal an den Tisch des Herrn: Tony Brunner, Leni Hofmann, Pia Polsfuß, Leon Sticht und Louis Stich. Am Rathaus wurden die zwei Jungen und drei Mädchen mit ihren Eltern von Pater Joy und Pastoralreferenten Maximilian Pravida begrüßt. Der Gottesdienst wurde von der Gruppe „Spirits“ musikalisch umrahmt. Das Bild vom Regenbogen nahmen Pater Joy und Pastoralreferenten Maximilian Pravida in einem Predigt-Spiel wieder auf. Sie erzählten, dass die Jünger gestritten haben, wer wohl der wichtigste unter ihnen sei – dies übertrugen die Geistlichen auf den Regenbogen, welche Farbe wohl die prächtigste sei. Argumente hatte jede: Das Rot beschrieb sich als Herrscher über euch alle, als Farbe der Liebe und Tapferkeit. Orange pries sich als Farbe der Gesundheit und Kraft. Für Gelb waren alle anderen zu ernst. Sie bringe Lachen, Fröhlichkeit und Wärme in die Welt. Grün konnte sich kaum beherrschen mit der Feststellung, dass ganz klar sie als Symbol des Lebens und der Hoffnung die bedeutendste sei. Violett gab sich ruhiger als alle anderen, jedoch nicht weniger entschlossen, als sie erklärte, dass sie für Denken und Überlegen stehe und den inneren Bedürfnissen des Menschenlebens diene. Hell- und Dunkelblau mahnten, nicht nur an die Erde zu denken, sondern auch an das Meer und das Wasser als die Grundlage des Lebens. Pater Joy hatte die Lösung: Mit bunten Tüchern bestückt entstand durch die Erstkommunionkinder am Altar ein bunter Regenbogen. Alle gehörten nach seinen Worten zusammen und alle würden gebraucht. „Gott liebt alle Menschen. Sie können in Frieden zusammenleben.“ „Ein Versprechen, dass er bei euch ist – ein Zeichen der Hoffnung auf ein Morgen.“ Wir wollen unser Bestes tun, damit unsere Kinder zu Menschen heranwachsen, die deinen Namen nicht vergebens tragen; die ihren Weg gehen im Glauben an dich und offen und ehrlich, hilfsbereit und freundlich nach deinem Vorbild leben. Das Dankgebet der Kinder folgte, nachdem sie zu ersten Mal die Kommunion empfangen hatten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.