24.03.2019 - 18:11 Uhr
BrandOberpfalz

Hofmann bleibt Vorsitzende

Der Obst- und Gartenbauverein wird auch künftig von Brigitte Hofmann geleitet. Geschlossen sprachen sich die Mitglieder für ihre Wiederwahl aus. Vertrauen kann die Vorsitzende auf die Mithilfe von Stellvertreterin Elisabeth Doleschal.

Für ihre langjährige Treue zum OGV Brand wurden (von links) Andreas Scherm, Paul Sischka und Alois Praller von der Vorsitzenden Brigitte Hofmann mit Geschenken und Urkunden ausgezeichnet.
von Werner RoblProfil
Brigitte Hofmann wird auch künftig von einem engagiert arbeitenden Vorstandsteam unterstützt. Im Bild (sitzend von links): Michaela Fuhrmann und Ingrid Kuhbandner. Dahinter (von links): Brigitte Hofmann, Hans-Jürgen Schmidt, Anita Philbert und Elisabeth Doleschal. Bürgermeister Ludwig König (rechts) gratulierte zur Ernennung.

Sie wurde Nachfolgerin von Andrea Hofmann, die 2018 erklärt hatte, nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Die Suche nach einer zweiten Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) war jedoch alles andere als leicht. Gleich vier angesprochene Kandidaten erklärten, dass sie für das Vize-Amt nicht zur Verfügung stehen werden.

"Ich übernehme den Posten", erklärte Doleschal im Grünberger Landhaus "Zum Waffenschmied" und machte somit den nachfolgenden Urnengang perfekt. Ebenso übernimmt Doleschal das Amt der Schatzmeisterin. Neue Schriftführerin wurde Anita Philbert, die die Nachfolge von Martina Daubner antrat. Man nehme die Wahl an, lautete das übereinstimmende Resümee der Gewählten.

Pflanzentausch-Börse

Der Wahl ging ein ausführlicher Rückblick der Vorsitzenden Brigitte Hofmann voraus. Dieser wurde mit einer Vielzahl an Fotos aus dem Vereinsleben anschaulich illustriert. Das Gartenjahr startete mit dem Obstbaumschnitt und der beliebten Pflanzentausch-Börse im Frühjahr. Folgen ließ die Sprecherin den vom Obst- und Gartenbauverein finanzierten Ausflug, zusammen mit dem Brander Kindergarten, der zum Filzen nach Lenau führte.

"Gemeinsam mit dem Ebnather OGV fuhren wir zur Landesgartenschau nach Würzburg", sagte sie. Der Erntedankaltar war auch ein Werk des OGV. Die Vorsitzende erinnerte an die Mitgestaltung des kirchlich- herbstlichen Höhepunktes. "Immergrünes Gehölz und Stauden" beleuchtete ein Vortrag, für den der Verein den Fachberater am Landratsamt, Harald Schlöger, gewinnen konnte. "Unseren Altersjubilaren gratulierten wir zum runden Geburtstag", rundete Hofmann ihren Rechenschaftsbericht von 2018 ab.

Zudem bedauerte sie den Tod Albert Jungnickls. Den Unterstützer und ehemaligen Vereinskassier wollte man 2019 für 65 Jahre Mitgliedschaft ehren. "Ein schmerzlicher Verlust", beklagte Hofmann den endgültigen Abschied von einem langjährigen Weggefährten, den man ins Totengedenken besonders einschloss. Einen Einblick in die Buchhaltung gewährte Elisabeth Doleschal. Die Kasse wurde von Alfons Brucker und Maria Schmidt geprüft. "Wir fanden keine Beanstandungen", erklärte Brucker. Der Verein arbeite sparsam, fügte er seinem Bericht hinzu.

Grünstreifen mit Blumen

Für mehr Farbe im Ort könnte ein Antrag von Gerhard Lindner sorgen. Er möchte einen Grünstreifen mit Blumen ergänzen. Die Empfehlungen des Kemnather Stadtgärtners werde man in die Planung mit einbeziehen. Anschließen wolle man sich auch an der geplanten Ausflugsfahrt, die der Obst- und Gartenbauverein angeregt hat. Die Idee "Leipziger Zoo" fand großen Anklang. Ehrungen

Hintergrund :

Anerkennung aus dem Rathaus

Die Grüße der Brander Gemeinde überbrachte Bürgermeister Ludwig König. Die Berichte seien der deutliche Beweis dafür, dass der Obst- und Gartenbauverein eine rührige Gemeinschaft sei, lobte das Gemeindeoberhaupt. Die vorbildliche Vereinsarbeit drücke sich auch in der Garten- und Hausgestaltung aus, verwies König – an anderer Stelle – auch auf den alljährlichen Blumenschmuckwettbewerb. „Man unterstützt seine Mitglieder, die damit in vielfältiger Weise, Erfahrungen austauschen können. „Die Erfolge spiegeln sich im Gesamtbild des Ortes wider“, bekannte der Rathauschef und fasste seinen Dank mit den Worten zusammen: „Ich danke allen, die im vergangenen Jahr Verantwortung übernommen haben und den Verein durch ihren Idealismus und Einsatz getragen und begleitet haben.“ Der Ideenreichtum komme allen zugute, schloss König.

Infobox:

Blick auf das Wahlergebnis

Als 1. Vorsitzende wurde Brigitte Hofmann gewählt. 2. Vorsitzende wurde Elisabeth Doleschal, die auch die Vereinskasse führt. Zur Schriftführerin wurde Anita Philbert bestimmt. Die Kasse prüfen Alfons Brucker und Maria Schmidt gemeinsam. Das beratende Ausschussgremium bilden: Michaela Fuhrmann, Ingrid Kuhbandner und Hans-Jürgen Schmidt.

Ehrungen:

Einen weiteren Höhepunkt bei der Mitgliederversammlung bildeten die Ehrungen:

Für 15 Jahre Treue und Obst- und Gartenbauverein wurden Gabriele Bauer und Sven Jordan ausgezeichnet.

Die Ehrennadel in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft bekamen Therese Praller und Klaus Bader.

Die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre erhielt Paul Sischka.

Bereits seit 65 Jahren sind Andreas Scherm und Alois Praller eingetragene Mitglieder bei den Brander Gartenfreunden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.