26.05.2019 - 20:56 Uhr
BurglengenfeldOberpfalz

Burglengenfeld: Keine zweite Grundschule

Soll die Hans-Scholl-Grundschule im Burglengenfelder Naabtalpark erweitert werden oder soll es eine zweite Grundschule geben? Die Burglengenfelder haben entschieden.

Symbolbild.
von Eva-Maria Hinterberger Kontakt Profil

Es wird keine zweite Grundschule in Burglengenfeld geben. Das ist das Ergebnis des Bürgerentscheids. Wie die Stadt Burglengenfeld im Internet bekannt gibt, haben sich von 10.629 Stimmberechtigten 5826 am Bürgerentscheid beteiligt. 3808 Bürger stimmten für die Erweiterung der Hans-Scholl-Grundschule im Naabtalpark, 1977 sprachen sich für einen zweiten Grundschulstandort aus.

„Ganz ehrlich: Ich habe mit diesem Ergebnis gerechnet. Ich bin froh, dass die Bürgerinnen und Bürger sich meiner Meinung angeschlossen haben und für sachliche Argumente zugänglich waren. Nicht ohne Grund hatte die Entscheidung pro Naabtalpark breite Unterstützung nicht nur aus der Verwaltung, sondern auch von der Mehrheit im Stadtrat, von Pädagogen, Eltern, Fachbehörden und Schulleitung. Nun werden wir keine Zeit verlieren: Die europaweite Ausschreibung der Architektenleistungen ist komplett vorbereitet und wird nun umgehend in die Wege geleitet. Und ich betone es nochmals: Niemand muss Angst vor einer zu großen Schule haben, wir werden das Bestmögliche für unsere Kinder aus diesem Projekt machen“, äußerte sich Bürgermeister Thomas Gesche laut Stadt-Homepage in einer ersten Reaktion.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.