01.01.2020 - 10:52 Uhr
Burgtreswitz bei MoosbachOberpfalz

Alte Laubbäume beeinträchtigen Wasserablauf

Gefährliche Freimachung der Dachrinnen in schwindelnder Höhe.

Durch den Einsatz einer Hebebühne war es möglich, die verstopften Dachrinnen und Abläufe bis in den letzten Winkel zu säubern.
von Peter GarreissProfil

Große Probleme bereiten immer wieder die riesigen Dachflächen des Schlosses in Burgtreswitz. Durch die Blätter der alten Laubbäume kommt es immer wieder zu Verstopfungen von über 100 Meter langen Dachrinnen sowie der Sammler (Dachseiger) und Abläufe. Diesmal waren die Verstopfungen so groß, dass eine 35 Meter hohe Arbeitsbühne mit einer Tragkraft von 350 Kilogramm und einer Reichweite von 29 Metern zur Beseitigung der Verstopfungen eingesetzt werden musste. Der Einsatz von Leitern ist wegen der riesigen Höhe des Schlossgebäudes viel zu gefährlich. Der für den Bauunterhalt des Schlosses Burgtreswitz zuständige Vorsitzende des Fördervereins Schloss Burgtreswitz, Wolfgang Mayer, bestellte deshalb die erforderliche Arbeitsbühne. In schwindelnder Höhe beseitigte er mit dem Bediensteten der Firma die zum Teil schon festsitzenden Hindernisse in den Wasserablaufrinnen. Verstopfte Dachrinnen und Abläufe stellen bei heftigen Regengüssen oder Schneefällen mit Eisbildung ein großes Gefahrenpotential für die vielen Besucher dar und verursachen auch Gebäudeschäden, machte Wolfgang Mayer nach Beendigung der Arbeiten deutlich. Bei den vielfältigen Veranstaltungen in und am Schloss müssen die Wasserabläufe funktionieren.

Durch den Einsatz einer Hebebühne war es möglich, die verstopften Dachrinnen und Abläufe bis in den letzten Winkel zu säubern.
Durch den Einsatz einer Hebebühne war es möglich, die verstopften Dachrinnen und Abläufe bis in den letzten Winkel zu säubern.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.