29.08.2018 - 13:57 Uhr
Burgtreswitz bei MoosbachOberpfalz

Matere und "Geisterköpfe"

Eine Gruselführung im Schloss Burgtreswitz erlebten die Kinder im Ferienprogramm. Die Kleinen hatten aber keine Angst.

Zur Gruselführung hatte der Förderverein Schloss Burgtreswitz die Kinder im Ferienprogramm eingeladen. Schlossführerin Helene Rolle erzählte ihnen gespenstische Geschichten.
von Peter GarreissProfil

Schlossführerin Helene Rolle vom Förderverein las den Kindern im Keller und in der Gaststube die Geschichte vom Burggrafen und seinen Diener vor. Unheimlich gespenstisch war auch die Kegelgeschichte aus dem Jenseits und geheimnisvoll die von der schwarzen Rose. Natürlich durften auch Sagen vom Burggeist Matere nicht fehlen. In der Folterkammer zeigte Rolle ihnen die Folterwerkzeuge wie Halsgeige und Daumenschrauben und erzählte ihnen gruselige Geschichten dazu. Die Kinder hatten keine Angst. Sie erhielten am Schluss süße „Geisterköpfe“ (Mohrenköpfe).

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.