04.11.2020 - 08:32 Uhr
Deutschland und die WeltOberpfalz

US-Wahl: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Trump und Biden

Vor der Wahl schien der Demokrat Biden Umfragen zufolge deutlich in Führung zu liegen. Am Wahlabend sieht alles deutlich knapper aus. Trump scheint besser abzuschneiden als erwartet.

Nach einem beispiellosen Wahlkampf haben die USA ihren Präsidenten für die nächsten vier Jahre gewählt.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Washington. Donald Trump oder Joe Biden - wer setzt sich am Ende durch? Im Rennen um das Weiße Haus mehren sich die Anzeichen für ein knapperes Ergebnis, als es die Umfragen vorhergesagt hatten. In wichtigen Bundesstaaten liegen Amtsinhaber Donald Trump und Herausforderer Joe Biden eng beieinander. Generell sieht es so aus, als würden sich die Wähler in den meisten Staaten wie vor vier Jahren entscheiden - keine verlässlichen Aussagen gibt es weiterhin aber zu den möglicherweise entscheidenden Staaten des Mittleren Westens, zu denen Pennsylvania, Michigan und Wisconsin zählen.

ARCHIV - 29.09.2020, USA, Cleveland: Die Bildkombo 2020 zeigt Präsident Trump (l) und den ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden während der ersten Präsidentschaftsdebatte an der Case Western University und der Cleveland Clinic in Cleveland, Ohio. Foto: Patrick Semansky/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ |

Live-Ticker zur US-Wahl

Oberpfalz

Donald Trump und Joe Biden liegen in entscheidenden Bundesstaaten eng beieinander. Es sieht nicht nach einem überwältigenden Sieg für den in Umfragen vorne gelegenen Demokraten Biden aus.

US-Präsident Donald Trump hat sich in der Wahlnacht siegessicher gegeben und eine Erklärung zur Wahl angekündigt. Ohne seinen demokratischen Herausforderer zu erwähnen, schrieb Trump am Mittwochmorgen auf Twitter: "Sie versuchen, die Wahl zu stehlen." Dies werde er nicht zulassen. Nach Schließung der Wahllokale könnten keine Stimmen mehr abgegeben werden.

Der Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten, Joe Biden, hat sich trotz eines Rückschlags in Florida siegessicher gegeben. "Wir glauben, dass wir auf dem Weg sind, diese Wahl zu gewinnen", sagte Biden am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware. "Bleibt zuversichtlich, wir werden das gewinnen." Der Demokrat rief seine Anhänger zur Geduld auf. Es könne womöglich noch dauern, bis ein Ergebnis im Rennen zwischen ihm und Amtsinhaber Donald Trump feststehen werde. "Es ist nicht vorbei, bevor nicht jede Stimme gezählt wurde", betonte Biden.

Trump ruft sich zum Sieger aus

Deutschland und die Welt

Impressionen der US-Wahl

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.