28.06.2020 - 09:59 Uhr
Dietersberg bei SchönseeOberpfalz

Traumhochzeit: Jetzt ohne Mundschutz

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Durchziehen oder verschieben? Seit vergangener Woche sind in Bayern wieder Hochzeitsfeiern erlaubt. Der Jubel bei den Locations in der Region ist gedämpft. Denn der "schönste Tag des Lebens" ist weiter mit Auflagen behaftet.

Derzeit sind maximal 50 Personen erlaubt: Eine Hochzeit auf Gut Dietersberg ist im kleinen Kreis aber nur schwer möglich. Das Bild entstand im Jahr 2019..
von Gertraud Portner Kontakt Profil

"Change the Date": Per Karte oder Mail wandten sich im Corona-Lockdown viele Paare an Freunde und Verwandte, um die Einladung zu ihrer Hochzeit mit einem späteren Termin zu aktualisieren. Die immer neuen Lockerungen sorgten bei den Heiratswilligen eher für weitere Fragezeichen, so dass sich im Hinblick auf die umfangreiche Organisation der Feier etliche für eine frühzeitige Verschiebung aussprachen. Doch jetzt können kleinere Hochzeiten wieder stattfinden: Seit 26. Juni sind in Bayern Hochzeits- und Geburtstagsfeiern erlaubt - allerdings mit einer begrenzten Gästezahl von bis zu 50 Personen im Innenbereich und bis zu 100 Leuten im Außenbereich. Mundschutz-Pflicht und Abstandsregeln gelten für private, geschlossene Gesellschaften nicht mehr. Außerhalb des geschlossenen Bereichs muss allerdings weiter ein Mundschutz getragen werden.

Uns selber bringt die aktuelle Lockerung nichts.

Josef Eibauer, Gut Dietersberg

Josef Eibauer, Gut Dietersberg

Erst in drei Wochen

Tanz und Spiele sind in der Gesellschaft ohne Abstandsregeln erlaubt. Dennoch wird empfohlen, die Abstandsregeln einzuhalten. Bei Live-Musik gelten besondere Regeln: Die Musiker müssen einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu den Gästen einhalten; wenn sie singen oder Blasinstrumente spielen sind es zwei Meter. Oberpfalz-Medien fragte im Gut Dietersberg bei Schönsee und im Schloss Guteneck bei Nabburg nach, was den Heiratswilligen derzeit angeboten werden kann. Zusammengefasst: Die beiden Trend-Locations im Landkreis sind von August 2020 bis Oktober 2021 restlos ausgebucht und wären theoretisch auch sofort startklar.

Weiterer Artikel zum Thema:

Bayern

"Uns selber bringt die aktuelle Lockerung nichts", sagt Josef Eibauer vom Gut Dietersberg. Die Scheune sei einfach zu groß, "hier kann man nicht unter 50 Personen feiern." Auf mindestens 80 bis maximal 200 Gäste beziffert er die Gesellschaften, die das Ambiente des ehemaligen Gutshofes von April bis Oktober genießen. Die erste Hochzeit des Jahres 2020 wird in Erwartung von weiteren Lockerungen aber erst in einigen Wochen stattfinden.

Schloss Guteneck bei Nabburg hat die Premiere 2020 schon hinter sich. Eine vom Brautpaar erwirkte Sondergenehmigung beim Landratsamt machte es möglich, dass bereits am 20. Juni eine Hochzeit mit Party im Feststadl stattfinden konnte. "Wir haben alles möglich gemacht", sagt Isabelle Schweickhardt von der Eventplanung. Die Sperrstunde von 23 Uhr forderte eine strenge Taktung der Feier: Standesamt um 10 Uhr, Weißwurstfrühschoppen, Sektempfang mit Häppchen, kirchliche Trauung in der Schlosskapelle, Kaffeetafel, Brautentführung und Abendessen mit Musik und Tanz im Stadl.

Ich musste eine junge Braut trösten, deren Lebenstraum platzte, sich im weißen Kleid auf dem Schloss trauen zu lassen.

Isabelle Schweickhardt, Eventplanung Schloss Guteneck

Premiere mit Maske

Natürlich gab es Einschränkungen: Die Brautentführung konnte nicht wie üblich im Ritterkeller stattfinden, das Personal musste Masken tragen und am Brauttisch durften nur zehn Personen sitzen. "Zum Buffet ging es tischweise und getanzt wurde pärchenweise, beziehungsweise mit großen Abstand auseinander", berichtet Schweickhardt. Eine schöne Feier sei es trotzdem gewesen. Doch viele hätten sich bewusst für eine "große Hochzeit" entschieden, so dass voraussichtlich erst am 25. Juli wieder im Gutenecker Stadl gefeiert wird.

Im Gut Dietersberg wartet noch ein Paar mit 100 Gästen auf weitere Lockerungen im Monat Juli. "Aber viele Termine mussten wir schon früh schieben", erklärt Josef Eibauer. Er besetzte für den Sommer 2021 mittlerweile auch die Freitage. "Es war ein professionelles Krisenmanagement von beiden Seiten, denn wir stecken ja alle in der gleich blöden Situation". Auch Isabelle Schweickhardt bezeichnet die Situation als "für uns absolut tragisch". Zehn für Mai/Juni angesetzte Termine wurden aufs nächste Jahr verlegt. Einige Hochzeiten konnten "nicht gerettet" werden, da die Lokalität, in welcher üblicherweise 100 bis 200 Gäste das Ja-Wort feiern, schon vor Corona für 2021 ausgebucht war. "Für uns absolut tragisch", beschreibt sie die aktuelle Situation. Manchmal verlief ein Gespräch auch sehr emotional: "Ich musste eine junge Braut trösten, deren Lebenstraum platzte, sich im weißen Kleid auf dem Schloss trauen zu lassen." In der Krise sind innovative Ideen gefragt. So öffnet der vom Weihnachtsmarkt bekannte Schlossladen jetzt am Freitag und Samstag und vorm Ritterkeller lädt ein Biergarten zum Verweilen ein. Trotz der Pandemie konnten einige standesamtliche Trauungen gefeiert werden, denn die Kaffeetafel wurde im Schlosshof unter den Arcaden gedeckt.

"Wir sind ein Betrieb, der die Menschen zusammenbringt", sagt Josef Eibauer. Er hofft, dass sich das Infektionsgeschehen so weit stabilisiert, dass in Kürze mit mehr als 100 Gästen im Innenbereich gefeiert werden kann, "und endlich wieder Leben in die Bude kommt". Die Hygienemaßnahmen seien dabei kein Hindernis: "Wir haben viel Platz, wir schaffen das." Zwei Beispiele: Das Vorlagebesteck am Buffet nimmt nur der Koch in die Hand und zu den Toiletten führt eine "Einbahnstraße".

Hintergrund:

Ohne Maske und Abstand

In Bayern traten ab Freitag, 26. Juni, weitere Erleichterungen im privaten und öffentlichen Bereich in Zusammenhang mit dem Vorgehen gegen die Corona-Pandemie in Kraft. So sind wieder Veranstaltungen für ein feststehendes Publikum, wie etwa Hochzeiten, Geburtstage oder Vereinssitzungen und Schulabschlussfeiern möglich. Für Hochzeiten und Geburtstagsfeiern wurden die Mundschutz- und Abstandspflicht aufgehoben. Die Gästezahl bleibt beschränkt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.