07.10.2020 - 15:13 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

Grundschüler lernen spielerisch Strom zu sparen

Gemeinsam mit Ines Hansen haben die Grundschüler den "Stromfresser" besiegt. Das freute auch Schulleiter Lothar Drachsler, Zweiten Bürgermeister Richard Brunner und Wolfgang Dumm vom Bayernwerk.
von Adolf MandlProfil

Die Umwelt-Clownin Ines Hansen besuchte im Auftrag des Bayernwerks die Grundschule Dieterskirchen. Mit spaßigen Sprüchen, spielerischen Elementen und viel Bewegung brachte sie den dortigen Drittklässlern nahe, wie wichtig Energiesparen für die Lebensqualität ist. Sie nahm die Kinder mit ins Energie-Sparland, schickte elektrische Energie durch die Leitungen und machte sich auf die spannende Suche nach Energiefressern. Mit dabei waren auch Schulleiter Lothar Drachsler, Zweiter Bürgermeister Richard Brunner und Bayernwerk-Kommunalbetreuer Wolfgang Dumm. Ermöglicht hat den interaktiven Unterricht die Bayernwerk Netz GmbH. Dieterskirchen hat bei einer Verlosung des Energieunternehmens eine von 20 Unterrichtseinheiten gewonnen. Wolfgang Dumm sagte zur Motivation des Unternehmens: „Der Klimaschutz zählt zu den ganz großen Herausforderungen der Menschheit. Als Netzbetreiber wollen wir schon die Jüngsten motivieren, energie- und umweltbewusst zu handeln. Dazu müssen sie wissen, wie das geht.“

Für das Gelingen der Energiewende sei das ein wichtiger Baustein. Ines Hansen vermittelt den Kindern auf lustige Art, was Energie bedeutet, wie man sparsam mit Strom, Wärme, Bewegung sowie Kraft umgeht und so zum Klimaschutz beiträgt. „Ihr mit Witz gespicktes Spiel-Konzept kommt an und wirkt nachhaltig“, sagte Wolfgang Dumm. Wie viel Spaß die zwei Unterrichtsstunden machten, war den Grundschülern anzusehen: Sie waren begeistert bei der Sache. Am Schluss haben die Mädchen und Buben gegen den „Stromfresser“ gewonnen. Sie wussten aber nicht nur wie man Strom spart, sondern auch wie man ihn misst, wie elektrische Energie entsteht, welche Energieträger es gibt und was sie für die Energiewende und den Klimaschutz tun können.

Clownin Hansen und die Kinder in Aktion.
Neben dem spielerischen Aspekt wurde auch Theoretisches vermittelt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.