08.05.2019 - 14:47 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

Radorientierungsfahrt ist stets der Höhepunkt

Tief im Vereinsleben der Gemeinde verwurzelt ist der "Stammtisch Dieterskirchen". Bei den Neuwahlen bleibt in der Vorstandschaft alles beim Alten.

Gerhard Ruhland (Dritter von rechts) bleibt weiterhin Vorsitzender des „Stammtisch Dieterskirchen“ und führt die Geschicke des Vereins mit seiner bewährten Vorstandschaft.
von Udo WeißProfil

Eine Hauptaufgabe des „Stammtisch Dieterskirchen“ ist die alljährliche Organisation der Fahrradorientierungsfahrt. Die Veranstaltung, die zusammen mit der örtlichen Feuerwehr ausgerichtet wird, und bei der es Punkte für die diverse sportliche Betätigungen oder Geschicklichkeitsaufgaben gibt, ist stets ein Publikumsmagnet. Die Preisverteilung am Abend findet im Rahmen eines Festes statt, das viele Besucher verzeichnet.

Daneben haben sich Mitglieder am Spendenlauf beteiligt, wie Vorsitzender Gerhard Ruhland in seinem Bericht bei der Jahreshauptversammlung vortrug. Gartenfeste, Jugendfest Kulz, Weinabend der Feuerwehr und Sportheimkirwa waren gern besuchte Veranstaltungen. Auch Wanderungen zum Schwarzwihrberg und auf den Warberg gehörten zum Programm der 87 Mitglieder.

Schnell bewältigt waren die Neuwahlen, die keine Veränderungen erbrachten: Den Vorsitz des Stammtisches hat weiterhin Gerhard Ruhland inne, sein Stellvertreter ist Karl Ruhland. Thomas Gassner bleibt weiterhin Schriftführer, Georg Rückerl Kassier. Als Beisitzer unterstützen Thomas Lottner, Werner Klein, Gerald Scheitinger, Wolfgang Raab und Albert Hutzler den Verein.

Der Vorsitzende dankte den Mitgliedern der Feuerwehr für die Unterstützung bei der Fahrradorientierungsfahrt. Bezüglich der Beiträge wies er drauf hin, Veränderungen der Kontodaten mitzuteilen, da sonst unnötige Kosten entstehen. Demnächst ist eine Führung durch die Sternwarte geplant. Wer Jacken oder Sweatshirts mit dem Vereinslogo möchte, soll dies beim Vorsitzenden melden, damit diese bestellt werden können. Mit einem gemütlichen Beisammensein mit Brotzeit endete die Versammlung im „Hexenhäusl“.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.