15.10.2021 - 11:43 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

TSV Dieterskirchen ernennt Hans Graßl und Alois Dirscherl zu Ehrenmitgliedern

Zweiter Vorsitzender Gerhard Albang (links) und Vorsitzender Robert Becher (rechts) zeichneten Alois Dirscherl und Hans Graßl aus.
von Autor RROProfil

Das zweite Wochenende im Oktober steht seit Jahren beim TSV Dieterskirchen im Zeichen der Sportheimkirwa. Darauf mussten Verein und Gäste nun schon im zweiten Jahr verzichten. Dafür gab's am zweitn Oktober-Smastag viel Sport und einen Vereinsabend, bei dem das 90-jährige Bestehen gefeiert wurde.

Vormittags bejubelte die E-Jugend einen 7:4 Punktspielsieg gegen den FC Neunburg. Die F-Jugend zog im Anschluss mit 2:3 gegen die SpVgg Neukirchen-Balbini im Freundschaftsspiel den Kürzeren. Kampflos holte die zweiten Mannschaft den 13. Sieg im 13. Spiel, weil der TSV Klardorf nicht antrat. Der Herbstmeistertitel wurde ohne Spiel gefeiert. Viele Zuschauer verfolgten die Spitzenbegegnung der Kreisklasse Nord zwischen dem Spitzenreiter TSV und Verfolger SV Diendorf. Die Hausherrn behielten mit 2:0 die Oberhand und feierte die Herbstmeisterschaft.

Der vereinsinterne Kameradschaftsabend stand dann unter dem Motto "90 Jahre TSV", eingeleitet mit einem Film aus historischen Bildern. Vorsitzender Robert Becher begrüßte neben den Ehrenmitgliedern Andreas Hartinger und Rudolf Paulus auch Bürgermeisterin Anita Forster und Stellvertreter Richard Brunner. Forster würdigte die wichtige Rolle des Sportvereins für das gemeindliche Zusammenleben und lobte das Engagement.

Becher oblag es, zwei Männer zu Ehrenmitgliedern zu ernennen, die den TSV jahrzehntelang prägten: Hans Graßl und Alois Dirscherl. Graßl war seit 1983 ehrenamtlich für den TSV tätig, davon vier Jahre als erster und zehn Jahre als zweiter Vorsitzender. Er leitete unter anderem den Sportgeländebau. Dirscherl ist seit 1981 im Vorstand, war sechs Jahre Vorsitzender, zwei Jahre Stellvertreter und sechs Jahre Beisitzer. Außerdem war Dirscherl Trainer verschiedener Mannschaften. Becher überreichte beiden eine Urkunde, mit der sie zu Ehrenmitgliedern des Turn- und Sportvereins Dieterskirchen ernannt sind. Zum Abschluss des offiziellen Teils verabschiedete die "Erste" die Spieler Roland Haug und Eugen Setilin, sowie Torwartrainer Hans Schinner aus ihren Reihen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.