07.09.2018 - 11:42 Uhr
Oberpfalz

"Digital Detox" liegt im Trend

Das Smartphone einfach mal zur Seite legen. Nicht nur im Urlaub machen das inzwischen immer mehr Deutsche. "Digital Detox", nennt sich der Verzicht auf technische Geräte. Und vor allem für den Schlaf soll es gesund sein.

Immer mehr Deutsche legen das Smartphone bewusst zur Seite. In Schulen dagegen wird über eine Verbot diskutiert.
von Externer BeitragProfil

Digitales Fasten, also der bewusste Verzicht auf Smartphone und andere technische Geräte, wird zunehmend populärer. 37 Prozent der deutschen Bevölkerung sehen das sogenannte Digital Detox als wichtiges und wertvolles Thema. 13 Prozent haben es bereits in die Tat umgesetzt, ein Viertel der Befragten erwäge dies ernsthaft. Das geht aus dem Report „Schlafgesundheit in Deutschland“ des Marktforschungsinstitutes Ipsos im Auftrag der Krankenkasse BARMER hervor.

„Etwa ein Viertel der für unseren Report zur Schlafgesundheit Befragten berichtet von Schlafstörungen, hochgerechnet sind das 15,3 Millionen Bundesbürger. Viele wollen offenbar ihre Online-Präsenz einschränken, weil sich digitale Medien und soziale Netzwerke auf ihren Schlaf auswirken“, so Psychologin Andrea Jakob-Pannier.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp