"Ries-Marterl" saniert

Mit Hilfe des Bildhauers Dominik Schleicher wurde das „Ries-Marterl“ saniert.
von Externer BeitragProfil

Vor über 20 Jahren musste das "Ries-Marterl" durch die Verlegung der Sportplatzstraße in Dürnsricht seinen Standort wechseln. Bei dieser Maßnahme wurde auf Initiative des Obst- und Gartenbauvereins eine Sanierung des Marterls initiiert. Vor einigen Monaten ergab eine Überprüfung, dass die Witterungseinflüsse am Sandstein einen starken Einriss verursacht hatten. Dadurch war die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet.

Deshalb wurde das Marterl abgebaut und von Manfred Götz, dem Vorsitzenden des OGV Dürnsricht, eine erneute Sanierung veranlasst. Dabei konnte man auf Bildhauer Dominik Schleicher aus Wolfring zählen. Vor kurzem wurde das Flurdenkmal an seinem angestammten Platz aufgestellt und erstrahlt nun in neuem Glanz. Laut mündlicher Überlieferung ließ im Jahr 1922 Johann Ries das Marterl aus Dankbarkeit errichten. Er hatte eine lebensbedrohliche Situation körperlich unversehrt überstanden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.