Rockige Klänge vor dem Stodl

Vier Bands und Hunderte Besucher kommen wieder zum Newcomer-Festival des Vereins "Rocking Hoot". Dabei gibt es heuer einige Neuerungen - und einen speziellen Headliner.

Die Band „New Age Trailer“ siegte in der Publikumsabstimmung und durfte sich über einen Gutschein und eine weitere Auftrittsmöglichkeit freuen.
von Redaktion ONETZProfil

"Rocking Hoot" hatte in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt wieder ein Newcomer-Festival auf die Beine gestellt. Diesmal hatten die Organisatoren auch die Katholische Landjugend Dürnsricht-Wolfring mit ins Boot geholt.

Das war aber nicht die einzige Neuerung, die sich das Organisationsteam um Simone Schmid und Stefan Flierl einfallen ließ: Eine Open-Air-Veranstaltung sollte es in diesem Jahr sein, und als Headliner sollte ein Publikumsmagnet fungieren. Zum ersten Mal fand das Newcomer-Festival also nicht im Brandstodl, sondern als kleines Mini-Open-Air auf dem Platz davor statt. Auch das Wetter spielte mit. Den Anfang machte die Gruppe "Raveslut" aus Regensburg. Die drei Musiker schreiben gesellschaftskritische Songs und mischen dabei Punk mit Rock- und Metal-Riffs. Das Publikum war sichtlich begeistert. Jedoch gab die Band bekannt, an dem Tag der Rockweihnacht keine Zeit zu haben und bat die Gäste, ihre Stimme für einen anderen Teilnehmer des Festivals abzugeben. Im Anschluss kam die dreiköpfige Truppe "New Age Trailer" auf die Bühne. Die selbst geschriebenen Songs wie "Jetlag love" oder "Don't ask me" überzeugten die Zuhörer und brachten sie zum Tanzen. Die Musik der Band aus dem Kreis Regensburg kann zwischen Indie und Alternative eingeordnet werden.

Den Abschluss der drei Newcomer machte "Divebomb" aus Amberg. Die Band - bestehend aus vier jungen Musikern - spielte in erster Linie bekannte Melodien wie "Zombie" von "The Cranberries" oder "Walk This Way" von "Aerosmith" und "Run DMC". Das brachte die Zuhörer schnell zum Mittanzen und -singen. Sie mussten an diesem Abend ohne ihren Drummer auskommen, der beruflich verhindert war. Die drei Jungs und ihre Sängerin spielten einige ihrer Songs zum ersten Mal öffentlich. Neu war in diesem Jahr auch der Modus, mit dem der Sieger des Festivals ermittelt wurde. Eine Online-Abstimmung bezog alle Zuhörer mit ein. Das Rennen machte die Band "New Age Trailer". Die Musiker durften sich über einen Gutschein vom Musikhaus Thomann und über eine weitere Auftrittsmöglichkeit bei der Rockweihnacht in Wolfring am 14. Dezember freuen.

Über die nächste Band freuten sich nicht nur Stefan Flierl und Bürgermeister Christian Ziegler: Höhepunkt und Headliner des Abends war "Monobo Son", eine aus Südbayern stammende Gipsy-Brass-Band des "LaBrassBanda"-Posaunisten Manuel Wimbeck. Auch Bürgermeister Ziegler freute sich auf den Auftritt und begrüßte die Gruppe auf der Bühne. Energiegeladen heizten die fünf Musiker den Zuschauern vor dem Brandstodl ein und verließen das ein oder andere Mal sogar die Bühne, um sich mit samt Instrumenten unter das Publikum zu mischen. Auch für das leibliche Wohl der Besucher war bestens gesorgt: Neben Pizza, Wein und Sekt wurde für die Gäste auch das bekannte Spiel "Bier Pong" bereitgestellt.

die jungen Musiker von "Divebomb" zeigten großes Talent und gaben Cover-Songs zum Besten.
„Monobo Son“ als Headliner begeisterten das Publikum und mischten sich während ihres Auftritts auch unter die Besucher.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.