30.07.2019 - 09:00 Uhr
EbnathOberpfalz

Komfort im Zeltlager nochmals gesteigert

Den Mitgliedern von Kolping Ebnath steht nun ein neuer Duschwagen für das Zeltlager zur Verfügung.

Pfarrer Pater Anish George (von links) erteilte den Segen für den neuen Duschwagen der Kolpingfamilie, der bereits in diesen Tagen im Zeltlager in Burglengenfeld seiner Bestimmung übergeben wird. Mit dabei die Helfer Norbert Riedl, Werner Bauer, Matthias Wolf und Alfred Bayer.
von Autor SOJProfil

Die Kolpingfamilie zieht in den nächsten Tagen in das traditionelle Zeltlager nach Burglengenfeld. In den Naabauen werden es sich wieder circa 80 Teilnehmer so richtig gut gehen lassen. Urlaubsstimmung ist angesagt. Eine Vorhut ist bereits schon unterwegs, um Versorgungszelte aufzubauen, Kühl- und Gefriergeräte anzuschließen und für Koch- und Abspülmöglichkeiten zu sorgen. Ganz neu dabei ist diesmal ein Duschwagen, den einige fleißige Helfer der Kolpingfamilie hergerichtet haben. Er ist erstmals im Einsatz und erhöht den Komfort im Zeltlager nochmals deutlich. Der Hänger wurde in Höchstadt an der Aisch gekauft, abgeholt und zunächst einmal komplett entkernt. Dann bekam der Hänger neue Innenwände, Wasserleitungen für Kalt- und Warmwasser wurden verlegt. Es entstanden zwei Duschkabinen mit Vorraum, in denen Waschbecken installiert wurden. Das Abwasser wird außerhalb des Duschwagens aufgefangen und mittels Tauchpumpe mit Schwimmerschalter in den vorhandenen Schmutzwasserkanal geleitet. In der Bauzeit von Juni bis Juli dieses Jahres leisteten fleißige Helfer circa 500 Arbeitsstunden. Alfred Bayer, Norbert Riedl, Matthias Wolf, Stefan Wartinger und Werner Bauer bekamen beim Grillfest als kleinen Dank und als Anerkennung von den Verantwortlichen der Kolpingfamilie je einen Essensgutschein. Von Pfarrer Pater Anish George erhielt der Duschwagen den kirchlichen Segen. Nach den Einweihungsfeierlichkeiten genossen die zahlreichen Teilnehmer am Grillfest im Pfarrgarten Grillspezialitäten mit vielen Salaten. Für die Kinder waren Spiele vorbereitet, wie unter anderem Torwandschießen, Jonglieren mit Tellern und vielem mehr. Erfreut nahmen die Kolpingschwestern und -Brüder die Abkühlung mit einem Eis vom Eisstrolch wahr. Bei sommerlichen Temperaturen saßen die Teilnehmer bei guter Laune lange in der lauen Sommernacht zusammen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.