05.02.2020 - 11:47 Uhr
EbnathOberpfalz

Mesner, Ministranten und Pfarrer aufs Korn genommen

In der Pfarrkirche Sankt Ägidius in Ebnath stand am Sonntag eine Faschingspredigt auf dem Programm.

"Faschingsprediger" Rudi Rubenauer in der Kirche Sankt Ägidius Ebnath.
von Autor SOJProfil

Dass die Faschingszeit langsam ihrem Höhepunkt entgegengeht, merkten die zahlreichen Besucher des Familiengottesdienstes am Sonntag in der Pfarrkirche Sankt Ägidius Ebnath. Die Kolibris der Kolpingsfamilie hatten dazu eingeladen. Viele Eltern waren mit ihren Kindern gekommen. Den Gottesdienst, den Pfarrer Pater Anish George zelebrierte, gestalteten die Kolibris und die Kommunionkinder bei den Kyrierufen und den Fürbitten mit. Höhepunkt des Gottesdienstes war sicherlich die Faschingspredigt. „Grüß Gott den Gästen in den Morgenstunden, die heut' den Weg zu uns gefunden. Zu uns af Ebnath am End der Welt, wo der Hund scho tschechisch bellt“, mit diesem Vers begrüßte Faschingsprediger Rudi Rubenbauer die vielen Gläubigen. Er erzählte als „Mesner von Ebnath“ auf humorvolle Art und Weise aus dem Leben der Pfarrei. Dabei wurde neben dem Kirchenpfleger, der Mesnerin und den Ministranten natürlich auch der Pfarrer das ein oder andere Mal auf närrische Art aufs Korn genommen.

Die Kirchenbesucher quittierten den Auftritt mit einem kräftigen Applaus. Da der Gottesdienst an Maria Lichtmess stattfand, erteilte der Geistliche den Gläubigen den Blasiussegen. Anschließend trafen sich die Kinder mit ihren Eltern im großen Saal des Pfarrgemeindehauses zum gemeinsamen Mittagessen. Dann folgte für die kleinen Faschingsprinzen ein buntes Faschingstreiben. Hier sorgte Clown Pepina alias Petra Traßl für große Begeisterung bei den Kindern. Viele Spiele wie der Säcke- oder der Hasentanz brachten den Saal zum Beben. Zwischendurch konnten sich Klein und Groß am Kuchenbüfett stärken.

Clown Pepina, der bei den Kindern für große Begeisterung sorgte.
Clown Pepina, der bei den Kindern für große Begeisterung sorgte.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.