19.08.2018 - 11:07 Uhr
EbnathOberpfalz

Schnell zum Lebensretter werden

"Schenke eine zweite Chance", unter diesem Motto stellen Johannes Bauer, Sandra Schmelber, Karin Pöllath und Josef Söllner am 16. September in Ebnath eine Typisierungsaktion auf die Beine. Dabei sind sie auf Spenden angewiesen.

Sie alle freuen sich über die Spendenübergabe von 1700 Euro: Johannes Bauer (von rechts), Waltraud Nickl, Josef Söllner, Michael Brucker, Stephan Plannerer, Elisabeth Enders, Michaela Serfling, Marina Zintl mit Töchterchen Hanna, Sandra Schmelber, Peter Lauterbach und Karin Pöllath.
von Autor SOJProfil

(soj) Einige Firmen in und um Ebnath sind mit gutem Beispiel vorangegangen und haben die Veranstaltung mit insgesamt 1700 Euro unterstützt. Vor wenigen Tagen übergaben sie den Spendenscheck gemeinsam an die Initiatoren.

Die Initiatoren betonten dabei noch einmal, dass es einfach sei, Stammzellenspender und so Lebensretter zu werden. Ein Wangenabstrich, das ist alles, was man braucht, um sich registrieren zu lassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.