09.03.2020 - 10:44 Uhr
EdelsfeldOberpfalz

Durchschnittliches Einsatzjahr für Feuerwehr Edelsfeld

Wird die Feuerwehr Edelsfeld tagsüber zu einem Einsatz gerufen, stehen genügend Aktive bereit. Besonders seine jüngeren Leute überraschen Kommandant Alois Schuster immer wieder.

Mit den bei Leistungsprüfungen und Wissenstests erfolgreichen Nachwuchskräften der Feuerwehr Edelsfeld freuen sich Vorsitzender Alexander Luber, Kommandant Alois Schuster, Jugendwart Markus Luber, Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl und Kreisbrandrat Fredi Weiß.
von Rudi GruberProfil

Das Einsatzjahr 2019 stufte Kommandant Alois Schuster als durchschnittlich ein. Bei Alarmierungen tagsüber standen immer ausreichend Leute zur Verfügung, stellte er erfreut fest. Mit der Freistellung klappe es bei ortsansässigen Firmen gut, und besonders die jungen Feuerwehrleute stünden so schnell am Feuerwehrhaus bereit, "als ob sie schon im voraus Bescheid gewusst hätten", freute sich Schuster. Die 15 Einsätze zeigten ein Spektrum von Verkehrsunfällen, Streckenabsicherungen, Unwettern bis zu Fehlalarmierungen. Der besuch bei den Übungen stellte den Kommandanten zufrieden.

Alarmierung verbesserungsfähig

Da die First Responder organisatorisch der Feuerwehr angegliedert sind, gab Manfred Rupprecht für sie einen Bericht ab. Leider funktioniere es nicht immer mit der Alarmierung über die Leitstelle. Dennoch sprach er von einer erfolgreichen Arbeit der Helfer.

"Alles läuft rund bei der Jugendarbeit", meldete Jugendwart Markus Luber. Fünf Jugendliche legten Leistungsprüfungen ab. Auch die Wissenstests fielen erfolgreich aus.

Vorsitzender Alexander Luber erinnerte im gesellschaftlichen Rückblick an den traditionellen Kappenabend, ein Bockbierfest, die Fahrt zur befreundeten Patenwehr im Vogtland und natürlich an die größte Kirwa der Gemeinde, die von der Feuerwehr in Niederärndt aufgezogen wird. Der Einladung von Landrat Richard Reisinger zum Ehrenabend für 25 und 40 Jahre aktiver Dienst kamen sieben Feuerwehrleute nach.

Fahrzeugbeschaffung läuft

Nach den Worten von Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl befindet sich der Zusammenschluss der vier Gemeindewehren in der Umsetzungsphase. Die Beschaffung eines neuen wasserführenden Einsatzfahrzeugs läuft. Kreisbrandrat Fredi Weiß ging in seinem Grußwort auf die Voraussetzungen einer erfolgreichen Feuerwehr wie in Edelsfeld ein.

Ehrungen:

Feuerwehr Edelsfeld

Leistungsabzeichen

Stufe 1 (Bronze): Valentin Grädler, Stefan Regler

Stufe 2 (Silber): Melanie Stich, Alexandra Stich, Sandra Schuster, Stefan Merkl, Julian Bär

Stufe 5 (Gold/grün): Markus Luber

Wissenstest

Stufe 1: Florian Berger

Stufe 3: Dominik Haas

Stufe 4: Natalie Bär, Celine Dehling

Jugendleistungsabzeichen

Natalie Bär, Celine Dehling, Katharina Kraus, Dominik Haas, Laurenz Heldrich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.