22.04.2020 - 17:59 Uhr
EdelsfeldOberpfalz

Gemeinderat Edelsfeld einstimmig für Kinderkrippe

Die Gemeinde Edelsfeld hat eine Nutzungsänderung beantragt - von einer Mittagsbetreuung zu einer Kinderkrippe im Schulgebäude der Sebastian-Kneipp-Grundschule. Der Gemeinderat befürwortet dies einstimmig.

von Redaktion ONETZProfil

Ein großer Raum für die sogenannte offene Gruppenform einer Krippe soll im Schulgebäude Edelsfeld geschaffen werden. Die Betriebserlaubnis wird, wie für die vorhandene Krippe auch, für bis zu 15 Kinder beantragt. Der ehemalige Gruppenraum der Mittagsbetreuung wird in einen Schlafraum umfunktioniert: Damit wird ein Fluchtweg erforderlich. Natürlich benötige eine neue Gruppe auch entsprechende Ausstattung, die angeschafft werden muss.

Wie die Übergangsphase für die Nachmittagsbetreuung aussehen wird, war in den vergangenen zwei Sitzungen bereits Thema. Details werden gerade mit der Schulleitung erarbeitet. Für alle notwendigen baulichen Anpassungen werden gerade die Angebote eingeholt.

Aus dem Gemeinderat:

Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl informierte in der Gemeinderatssitzung über einige Punkte:

Der Kindergarten hat eine Info-App, um alle Eltern schnellstmöglich erreichen zu können. Eine Notgruppe gibt es noch nicht. Sie soll aber eingerichtet werden. Wegen der aktuellen Krisensituation besteht zurzeit noch ein Betretungsverbot. Die Erzieherinnen planen die bereits erwähnte, notwendige Ausstattung für die neue Krippe. Urlaub und Überstunden werden abgebaut.

Einige Einsätze der Corona-Hilfe Edelsfeld gibt es schon zu vermelden. Auch Gesichtsmasken werden von freiwilligen Helfern genäht. Spenden für den notwendigen Stoff nimmt die Gemeindeverwaltung entgegen.

Das Rathaus ist zurzeit für die Bürger geschlossen. Die Mitarbeiter sind zum Teil im Homeoffice tätig. Eine Schwierigkeit dabei ist, die nötigen Akten nicht zur Hand zu haben. Deshalb wird an einem Dokumenten-Management-System gearbeitet.

Mit dem AOVE-Regionalbudget sollen Mitfahrbänke verwirklicht werden.

Eine Frage aus dem Gremium galt der Fertigstellung der Brücke B 85 über die AS 11. Hier müssen die Bürger noch etwas Geduld aufbringen. Laut dem Bauleiter der Firma Englhard wird sich die Inbetriebnahme aufgrund zurückliegender Temperaturschwankungen wohl bis Mitte des Jahres verschieben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.