19.07.2018 - 18:34 Uhr
EdelsfeldOberpfalz

Triathlon und Bezirksoberliga

Die Gemeinde Edelsfeld ist für ihre zahlreichen Aktivitäten im Breitensport bekannt. Mehr als ein Drittel der Bevölkerung ist im Sportverein aktiv. So bleibt es nicht aus, dass Jahr für Jahr herausragende Erfolge erzielt werden.

Die beiden erfolgreichen Mannschaften in der Gemeinde Edelsfeld in der Bildmitte stehend Kerstin Hagerer

(gru) Die erfolgreichsten Sportler im Jahr 2017/2018 wurden ins Rathaus eingeladen. "Macht weiter so", empfahl Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl der Mannschaft der C-Jugend-Fußballer mit ihren Trainern Günther Graf, Ottmar Scharf und Lukas Schleicher, denn sie wurden Meister. Nach der Herbstrunde war Relegation angesagt und kein Aufstieg erreicht worden. Doch die Frühjahrsrunde wurde ungeschlagen mit nur sieben Gegentoren gespielt.

Voller Stolz waren auch die Damen der Fußballmannschaft mit ihrem Trainer Karl Fischer gekommen, denn ihr Aufstieg in die Bezirksoberliga war wieder geschafft. "Es ist schön, wenn wieder der Erfolg da ist", so Fischer. Vor dem Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde war Kerstin Hagerer für ihre Erfolge zu ehren. Bayrische Meisterin ihrer Altersklasse im Triathlon mit der olympischen Distanz bedeutete für sie 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen. Dass dies eine schwierige Vorbereitung darstellt, kann sich jeder vorstellen.

Doch nicht genug, die erfolgreiche Teilnahme mit der Langdistanz beim Challenge Roth war schon fast ein Pflichttermin. In ihrer Altersklasse erreichte Hagerer den 5. Platz über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und noch einen Marathonlauf zum Abschluss. "Neben Ehrgeiz und dem Trainingsfleiß geht fast nichts bei dieser Sportart", so Hagerer.

Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl lobte "seine" erfolgreichen Sportler der Gemeinde. Mit Geschenken und dem Eintrag ins Goldene Gemeindebuch wurden bei einem kleinen Imbiss mit den Beteiligten und vielen Gemeinderäten die Erfolge nochmals diskutiert und voller Stolz mitgeteilt.


Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.