10.11.2019 - 08:48 Uhr
Ehenfeld bei HirschauOberpfalz

Drescherfest des Bauernverbands und der Bulldog-Freunde in Ehenfeld

Da kamen Erinnerungen an Zeiten zurück, als es in Ehenfeld noch eine Dreschhalle gab. Das Drescherfest des Bauernverbandes und der Bulldog-Freunde lockte viele Besucher ins Festzelt am Gemeinschaftshaus.

Hauptattraktion beim Drescherfest in Ehenfeld ist eine alte Dreschmaschine .
von Fritz DietlProfil
Viele Zuschauer wollten beim Einsatz der alten Dreschmaschine dabei sein.
Viele Zuschauer wollten beim Einsatz der alten Dreschmaschine dabei sein.
Viele Zuschauer wollten beim Einsatz der alten Dreschmaschine dabei sein.

Die Gäste wurden vom Helferteam um Ortsbäuerin Brigitte Gnan und Ortsobmann Matthias Dotzler bewirtet. Manuel Pfab spielte mit seiner Steirischen auf und bekam dafür viel Beifall.

Hauptattraktion war die Dreschmaschine der örtlichen Bulldog-Freunde. Die Gruppe hatte das Modell der Firma Ködel & Böhm, Rheingau, aus seinem Dornröschenschlaf in einer Scheune in Sitzambuch geweckt und liebevoll restauriert. Beim Anblick der Maschine dachten viele Besucher an die Zeit, als es in Ehenfeld an der Straße nach Kindlas noch eine Dreschhalle gab. Dort standen zwei unterschiedlich große Dreschmaschinen, die genossenschaftlich betrieben wurden. Als in den 1970er-Jahren immer mehr Mähdrescher aufkamen, bedeutete dies das Ende für diese Geräte. Die Vorführung machte deutlich, dass Dreschmaschinen viele Vorteile gegenüber der Arbeit per Hand, aber auch sehr viel Lärm und Staub mit sich brachten.

Danach setzte man sich im Festzelt zusammen, und mancher berichtete von eigenen Erlebnissen mit diesen lauten Ungetümen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.