13.11.2019 - 11:19 Uhr
Ehenfeld bei HirschauOberpfalz

Jugend der Feuerwehr Ehenfeld absolviert Wissenstest

Das Verhalten bei Notfällen ist wichtiger Bestandteil der Ausbildung bei der Feuerwehr. Der Wissenstest der Jugendfeuerwehren hat heuer genau dieses Thema. So auch in Ehenfeld.

Sowohl das Prüferteam als auch die Führung der Ehenfelder Wehr freuen sich über die guten Leistungen der 25 Teilnehmer am Wissenstest für Jugendfeuerwehren.
von Fritz DietlProfil
Sowohl Pfrüferteam, als auch die Führung der örtlichen Wehr freuten sich über die gezeigten Leistungen der 25 Teilnehmer, beim diesjährigen Wissenstest für Jugendfeuerwehren.

Die 25 weiblichen und männlichen Mitglieder der Jugendwehr mussten sowohl einen schriftlichen wie auch einen praktischen Prüfungsteil absolvieren. Notruf, Sofortmaßnahmen, Absichern der Unfallstelle oder die Rettungskette waren einige der Themen, die abgefragt wurden. Dank der intensiven Vorbereitung durch Jugendwart Klaus Schlosser sah das Prüferteam, Kreisbrandinspektor Martin Schmidt, Kreisbrandmeister Marco Weiß und den Schiedsrichtern Horst Kellner und Christoph Erras, sehr gute Leistungen. Sowohl schriftlich wie auch praktisch überzeugten die Teilnehmer, alle waren erfolgreich. Nach Alter eingeteilt, gab es verschiedene Stufen. Vier Teilnehmer schafften die Stufe 1, drei die Stufe 2, fünf die Stufe 3, sechs die Stufe 4 und sieben die Stufe 5. Zum Schluss lud die Feuerwehrführung mit den Kommandanten Alfons Falk und Christian Lenk zu einer Brotzeit ein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.