05.07.2020 - 11:36 Uhr
Ehenfeld bei HirschauOberpfalz

Pfarrei Ehenfeld hält Tradition der Fußwallfahrt aufrecht

Die Pfarrei Ehenfeld hält trotz Corona die Tradition der Fußwallfahrt aufrecht. Heuer im kleinsten Kreis mit zwei Pilgern.

Die Pfarrei Ehenfeld hält trotz Corona die Tradition der Fußwallfahrt aufrecht; im kleinsten Kreis.
von Fritz DietlProfil

Bei herrlichem Wetter absolvierten die Sprecherin des örtlichen Pfarrgemeinderates Anita Falk und ihr Stellvertreter Fritz Dietl, im Namen der sonst teilnehmenden Pfarrangehörigen, am ersten Festsonntag, die Fußwallfahrt zum Mariahhilfberg. Los ging es um 5.30 Uhr in der Ortsmitte. Der Weg führte auf der gewohnten Strecke, über Hirschau, Krondorf, Urspring und Raigering zur Wallfahrtskirche. Wie üblich wurde in Immenstetten eine kurze Pause eingelegt. In die Gebete auf dem Weg wurden die Bitten und Anliegen der Pfarrangehörigen, mit einbezogen.

Müde aber ohne Probleme erreichten die beiden Pilger ihr Ziel auf dem Mariahilfberg und feierten um 10 Uhr den Gottesdienst in der Wallfahrtskirche mit, für den sie sich schon einige Tage zuvor angemeldet hatten. Auf die Speisen und Getränke nach der Messe mussten sie zwar verzichten, aber Vorfreude ist die schönste Freude und wie viele andere auch freuen sie sich auf das nächste Jahr, wenn es hoffentlich wieder ein weltliches Fest bei der Wallfahrt gibt, so die beiden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.