12.02.2020 - 10:42 Uhr
EnsdorfOberpfalz

Mit 90 Jahren noch auf Kilometer-Jagd

Ihren 90. Geburtstag feierte am vergangenen Montag Therese Kotzbauer. Viele kennen sie als die fitteste Radlerin ihres Alters im Vilstal.

Zum Geburtstag gratulieren Therese Kotzbauer (Zweite von links) Bürgermeister Markus Dollacker (Mitte), Reinhard Ott, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft, und Beate Staufer sowie Gertraud Roppert (links) vom Frauenbund.
von Hubert SöllnerProfil

Denn mit ihrem Fahrrad, einige Jahre lang war es ein E-Bike, radelte Therese Kotzbauer gerne das Vilstal rauf und runter. Auch den umliegenden Gemeinden, Cafés und Radl-Bahnhöfen stattete sie Besuche ab. Da kamen pro Jahr 5000 Kilometer und mehr auf den Tacho.

Fast jeden Tag war sie unterwegs und hielt auch gern ein Pläuschchen, bevor sie wieder aufstieg, um ihr Tagesziel zu erreichen. Diese Leidenschaft musste sie mit großem Bedauern aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen aufgeben - aber die Freude am "Sich-draußen-bewegen" ist geblieben. So hat die 90-Jährige das Fahrrad gegen ihr "Wagerl", wie sie ihren Rollator neckisch nennt, eingetauscht und legt damit ihre Strecken halt zu Fuß zurück. Es werden keine 5000 Kilometer mehr, aber mitgezählt wird trotzdem. Der Kilometerzähler wird jetzt am Rollator angebracht und alle sind schon gespannt auf die nächsten Rekorde.

In Freihöls, wo Therese Kotzbauer geboren wurde, verbrachte die Jubilarin mit ihren Geschwistern eine unbeschwerte Kindheit und Jugend. Bei den Treffen mit ihrer Schwester Ernaerzählen die beiden oft von so manchem Schabernack, den sie damals getrieben haben. In Ensdorf hatte sie mit ihrem Mann Josefund den vier Kindern ein glückliches Familienleben. Auch im Ensdorfer Gemeindeleben war und ist Therese Kotzbauer aktiv eingebunden. Durch ihre aufgeschlossene, lebenslustige und positive Art fand sie viele Freunde. So ist sie Gründungsmitglied der DJK-Turnerfrauen.

Heute freut sich die Jubilarin über acht Enkel und acht Urenkel. Zu ihrem 90. Geburtstag gratulierten Bürgermeister Markus Dollacker, der im Namen von Landrat Richard Reisingerneben der Landkreismedaille auch eine Wolldecke überreichte, für die Siedlergemeinschaft deren Vorsitzender Reinhard Ottsowie für den Frauenbund Gertraud Roppertund Beate Staufer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.