31.05.2021 - 13:24 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Aeroclub Erbendorf: Sebastian Kühlein und Patrick Will bestehen Flugprüfung

Zwei weitere aktive Mitglieder des Aeroclub Erbendorf haben die Leichtpiloten Lizenz mit dem Motorsegler bestanden. Beide absolvierten erfolgreich die Prüfungsflüge.

Sebastian Kühlein (von links) und Patrick Will haben die Leichtpiloten Lizenz mit dem vereinseigenen Motorsegler "Scheibe Falke 2000" des Aeroclub Erbendorf bestanden. Unterstützt wurden sie von Ausbildungsleiter Markus Klemm.
von Autor GDÖProfil

Der Aeroclub Erbendorf kann dank Ausbildungsleiter Markus Klemm zwei weiteren aktiven Mitgliedern zur neu erworbenen Fluglizenz LAPL(A) gratulieren. Vorstandsmitglied Sebastian Kühlein (37) aus Erbendorf sowie der 30-jährige Patrick Will aus Wiesau haben die praktische Prüfung für die Leichtpiloten Lizenz LAPL(A) mit dem Touring Motorglider (TMG) erfolgreich abgelegt. Sebastian Kühlein ist am Freitag vom Flugplatz Herzogenaurach aus mit dem Prüfer Matthias Reich vom Luftamt Nordbayern zum einstündigen Prüfungsflug gestartet. Patrick Will bestand seinen Prüfungsflug kürzlich bei Prüfer Frank Kurtz (LAN) auf dem Flugplatz Burg Feuerstein in der Fränkischen Schweiz. Die praktische Ausbildung sowie die Prüfungsflüge wurden mit diesem vereinseigenen Motorsegler „Scheibe Falke 2000“ durchgeführt.

Flugschüler Johannes Gelbert absolvierte mit 14 Jahren seine erste Alleinflüge

Thumsenreuth bei Krummennaab
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Manuela Zebisch

So, der nächste Auswärtige, der nach Erbendorf kommt und Fluglärm produziert und alle Erbendorfer nervt. Und wenn er genug gelärmt hat, fährt er nach Hause, in diesem Fall nach Wiesau und genießt die himmlische Ruhe dort. Gelärmt hat er ja in Erbendorf schon ausreichend genug.

01.06.2021