08.09.2020 - 16:42 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Arbeiterwohlfahrt stiftet drei neue Ruhebänke

Für neue Sitzmöglichkeiten in den Friedhöfen Erbendorf und Wildenreuth sorgte der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt. Gestiftet werden drei nagelneue Ruhebänke, die bereits an ihren Standorten platziert sind.

Aus Mitteln der Arbeiterwohlfahrt und einer Kleinförderung der Steinwald-Allianz wurden die neuen Bänke erworben. Auf dem Bild Bürgermeister Johannes Reger (zweiter von links) und AWO-Vorsitzender Brigitte Scharf (zweite von rechtss) mit den AWO-Vorstandsmitgliedern (von links) Ernst Gallersdörfer und Franz Bauer sen.
von Jochen NeumannProfil

„Es ist ein Beitrag zur Verschönerung der Friedhöfe“, stellte Bürgermeister Johannes Reger bei der offiziellen Übergabe im städtischen Friedhof fest. Die Arbeiterwohlfahrt mit Vorsitzender Brigitte Scharf und den Vorstandsmitgliedern Ernst Gallersdörfer und Franz Bauer sen. spendierte die neuen Bänke, die zusammen mit Mitteln der Steinwald Allianz gefördert wurden.

In den Werkstätten des Heilpädagogischen Zentrums in Weiden wurden die Bänke erstellt. Zwei von ihnen stehen jetzt im Friedhof Erbendorf und eine im Friedhof Wildenreuth. Bürgermeister Johannes Reger dankte der Arbeiterwohlfahrt für diese Spende und verwies auf die Bedeutung der Steinwald Allianz für unsere Region. „Sie trägt zur Aufwertung unsere Friedhöfe, besonders aber für den in Erbendorf bei“, stellte er fest. Denn vor gut einem Monat konnten kleinere Renovierungsmaßnahmen am Leichenhaus, den Toiletten im Nebengebäude sowie bei den Friedhofstoren vorgenommen werden, um das Gesamtbild zu verbessern. „Die neuen Bänke fügen sich hervorragend mit ein.“ Bei der Aufstellung war auch der städtische Bauhof mit eingebunden. „Denn damit die Bänke einen sicheren Stand haben, wurde auch der Untergrund entsprechend gepflastert.“

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.