02.12.2019 - 16:33 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Ausgiebig gehutzt

Zu einem etwas anderen Hutza-Abend lud das Generationen-Netzwerk ein. Gut 25 Teilnehmer kamen ins „Cafe & Kunst“ von Christine Stumpf in die Bräugasse.

Im "Cafe & Kunst" von Christine Stumpf in der Bräugasse traf sich die 60Plus-Generation auf Einladung des Generationen-Netzwerks zum Hutza-Abend. Mit auf dem Bild (stehend von links) Projektleiter Roland Lochner und Musiker Klaus Lingl.
von Jochen NeumannProfil

Der Projektleiter des Generationen-Netzwerks, Roland Lochner, freute sich über den guten Besuch. Denn für das Netzwerk war es der erste Hutza-Abend. „Weitere werden noch folgen“, kündigte Lochner an.

In den Räumen von „Cafe und Kunst“ in der Bräugasse verbrachten die Teilnehmer schöne Stunden bei Gesprächen und Unterhaltung. Für das leibliche Wohl sorgte Inhaberin Christine Stumpf mit ausgewählten Brotzeiten und für die Musikalische Stimmung sorgte gekonnt Alleinunterhalter Klaus Lingl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.