28.07.2021 - 10:54 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Familiengottesdienst in Erbendorf: Fahrradsegnung im Stadtpark

Im Anschluss an den Gottesdienst segnete Pfarrer Martin Besold die Fahrräder, die um den Brunnen aufgestellt waren, sowie die Fahrzeuge auf dem Festplatz.
von Jochen NeumannProfil

Viele Gottesdienstbesucher kamen zum Familiengottesdienst im Stadtpark mit ihren Fahrrädern, die sie um den Brunnen aufstellten. Pfarrer Martin Besold freute sich über den guten Besuch des Gottesdienstes, den die Musiker des Zitherclubs begleiteten. In seiner Predigt ging Pfarrer Besold auf die wundersame Brotvermehrung ein. „Bei Jesus, in seiner Gesellschaft, werden alle Menschen satt.“ Im Gleichnis konnten die Menschen so viel essen, wie sie wollten - und es blieb sogar noch etwas übrig. „Dabei war das Essen für die Menge der Leute, 5000 Männer, Frauen und Kinder, viel zu wenig. Fünf Gerstenbrote und zwei Fische hatte ein kleiner Junge dabei.“

Das Vertrauen auf Gott sei groß gewesen. „So geschieht es, dass das Wenige für alle reicht und sie satt wurden.“ Aber das Essen allein genüge nicht. „Zum Gefühl des Gesättigtseins gehört auch ein seelisches Wohlbefinden.“ Als Beispiele nannte der Pfarrer ein gutes Gespräch und gute Gemeinschaft beim Essen oder ein gutes Miteinander bei einem schönen Sommerabend mit Musik und der Erkenntnis, Wichtiges getan zu haben.

Im Anschluss an die Messfeier segnete Pfarrer Martin Besold sowohl die Räder als auch deren Nutzer sowie die Autos auf dem Festplatz. „Gottes Segen sei auf all euren Wegen“, sagte der Pfarrer abschließend.

Bei schönstem Wetter feierte Pfarrer Martin Besold mit den Gläubigen den Gottesdienst im Stadtpark.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.