26.09.2018 - 13:36 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Fichtenstamm klemmt Forstarbeiter ein

Er will Sturmschäden beseitigen und wird dabei von einem Baumstamm eingeklemmt. Die Bergung eines 40-jährigen Forstarbeiters im Steinwald gestaltet sich schwierig.

von Externer BeitragProfil

Ein Forstarbeiter war am Mittwoch gegen 9 Uhr in Steinwald nahe Kronau damit beschäftigt, Bäume aufzuarbeiten, die der Sturm am vergangenen Wochenende umgeworfen hatte. Als er eine rund 70 Zentimeter starke Fichte, die die Böen mit dem gesamten Wurzelstock umgeweht hatten, absägte, warf ihn der unter Spannung stehende Stamm um und klemmte ihn ein. Sein Kollege konnte ihn sofort befreien, indem er ein etwa 1,5 Meter langes Stück des Stamms absägte. Danach verständigte er die Rettungskräfte. Wegen des unwegsamen Geländes mussten zur Bergung die Bergwacht und aus Weiden der Rettungshubschrauber Christoph 80 mit Seilwinde angefordert werden. Der 40-Jährige erlitt einen Bruch des linken Beines. Er kam in ein Klinikum nach Bayreuth.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp